Fussball

Matthäus wird nicht Koller-Nachfolger

SID
Nächste Absage für Lothar Matthäus: Auch der VfL Bochum will den Rekordnationalspieler nicht
© Getty

Werner Altegoer, Aufsichtsratsvorsitzender des Bundesligisten VfL Bochum, hat eine Verpflichtung von Peter Neururer oder Lothar Matthäus als neuen Trainer ausgeschlossen.

"Sowohl Lothar Matthäus als auch Peter Neururer gehören aus unterschiedlichen Gründen nicht zu den Kandidaten, mit denen gesprochen werden soll", sagte Altegoer der "Recklinghäuser Zeitung".

Der VfL sucht einen Nachfolger für den entlassenen Schweizer Marcel Koller. Ob Interimstrainer Frank Heinemann, unter dessen Leitung die Bochumer das wichtige Punktspiel beim 1. FC Nürnberg 1:0 gewonnen hatten, eine Chance auf Weiterbeschäftigung besitzt, wollte Altegoer vor dem Punktspiel gegen den deutschen Meister VfL Wolfsburg am Samstag (15.30 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) nicht bestätigen.

Altegoer: "Keine Zwischenstandsmeldung"

"Das wäre ja eine Zwischenstandsmeldung, die wir nicht abgeben möchten. So lange keine definitive Entscheidung gefallen ist, gibt es dazu von unserer Seite auch nichts zu kommunizieren", sagte der Vorsitzende.

Neururer trainierte den VfL bereits von 2001 bis 2005 und hat jüngst beim Zweitligisten MSV Duisburg mit Rücktritt gedroht. Matthäus wird immer wieder bei verschiedenen Bundesligisten ins Gespräch gebracht, ohne anscheinend von den Klubs ernsthaft in Erwägung gezogen zu werden.

Zuletzt hatte sich der Rekordnationalspieler vehement über die Spekulationen um seine Person in Zusammenhang mit einem möglichen Engagement bei Hertha BSC Berlin beschwert.

Imhof: Drei Wirbelkörper angebrochen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung