Felix Magath: "Wie wir spielen, genügt nicht"

Von SPOX
Donnerstag, 22.10.2009 | 13:46 Uhr
Felix Magath (M.) wechselte im Sommer 2009 vom VfL Wolfsburg zum FC Schalke 04
© Getty

Der FC Schalke 04 ist besser in die Saison gestartet, als es viele erwartet hätten - das Team steht nach neun Spielen auf dem dritten Platz. Doch Trainer und Manager Felix Magath steht weiter fest auf der Euphoriebremse.

Mit einem Sieg am Sonntag gegen den Hamburger SV könnte der FC Schalke 04 die Tabellenspitze der Bundesliga erobern. Für Felix Magath wäre dieser Erfolg allerdings nur ein kleiner Schritt auf dem Weg nach oben.

"Ich behalte lieber die langfristigen Ziele im Auge als mich über kurzfristige Erfolge zu freuen. Es gibt noch sehr viel zu tun", sagte Magath dem "Kicker".

"Sind im Moment keine Spitzenmannschaft"

Der Coach bringt stattdessen lieber weiter die Schwächen seiner Mannschaft auf den Punkt: "Wir haben inzwischen verstanden, dass wir als Kollektiv kämpfen müssen. Aber wie wir spielen, genügt nicht."

Er kommt deshalb zu dem Schluss: "Wir sind im Moment noch keine Spitzenmannschaft."

Ob der Erfolgs-Trainer und -Manager in Personalunion damit nicht etwas untertreibt? "Die anderen können uns handeln, wo sie wollen. Wir werden unsere realistische Selbsteinschätzung nicht verlieren", sagte der 56-Jährige. Ein Lob hält er dann aber doch bereit: "Unsere Defensive ist sicher Spitze."

Nur Bayer hat eine bessere Defensive

Königsblau musste in neun Partien lediglich sechs Gegentreffer hinnehmen - nur Leverkusen (fünf Gegentore) stand besser und führt derzeit die Tabelle an.

Mit einer guten Offensive gewinnt man Spiele, mit einer starken Defensive die Meisterschaft? Dem ehemaligen Nationalspieler wäre dieser Gedankengang sicher zuzutrauen.

Nun ist jedoch am Samstag erst einmal der HSV zu Gast in Gelsenkirchen. Auch zu diesem Duell findet Magath klare Worte: "Die Hamburger sind Favorit. Aber wir haben das Zeug dazu, zu Hause jede Spitzenmannschaft zu schlagen - ohne selbst eine zu sein."

WM 2010: Jermaine Jones darf mit den USA zur WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung