Serbe kommt aus Florenz

Offiziell: Stuttgart holt Kuzmanovic

SID
Montag, 31.08.2009 | 16:14 Uhr
Zdravko Kuzmanovic spielte zwölf Mal für Serbien und erzielte dabei zwölf Treffer
© sid
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Primera División
Live
Barcelona -
Betis
Serie A
Live
Bologna -
FC Turin
Serie A
Live
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Live
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Live
Lazio -
Ferrara
Serie A
Live
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Live
Sassuolo -
Genua
Serie A
Live
Udinese -
Chievo
Ligue 1
Live
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien

Der serbische Nationalspieler Zdravko Kuzmanovic wechselt vom AC Florenz zum VfB Stuttgart. Der 21-jährige Mittelfeldspieler erhält bei den Schwaben einen Vier-Jahres-Vertrag.

Der VfB Stuttgart wappnet sich für die Dreifachbelastung mit Liga, Pokal und Champions League und verstärkt sich mit dem serbischen Nationalspieler Zdravko Kuzmanovic vom AC Florenz.

Der 21-Jährige erhält bei den Schwaben einen Vier-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2013 und soll etwa acht Millionen Euro Ablöse kosten.

Heldt: "Kuzmanovic passt in unser Anforderungsprofil"

Kuzmanovic soll beim VfB den am Knie verletzten Martin Lanig (Kreuzbandriss) ersetzen. "Mit Kuzmanovic haben wir einen Spieler verpflichtet, der sowohl von der Qualität als auch vom Alter perfekt in unser Anforderungsprofil passt. Er hat beim AC Florenz und in der serbischen Nationalmannschaft bewiesen, dass er über herausragende Fähigkeiten verfügt", sagte VfB-Manager Horst Heldt.

Teamchef Markus Babbel nannte den Neuen einen Mittelfeldspieler "moderner Prägung. Er hat ein hervorragendes Spielverständnis und ist sehr zweikampfstark. Trotz seines jungen Alters weist er schon eine beachtliche internationale Erfahrung auf und wird sich deshalb schnell in unsere Mannschaft integrieren."

Aufgewachsen in der Schweiz

Kuzmanovic ist im Schweizer Thun aufgewachsen und spielte dort für den FC Basel. Für die Fiorentina bestritt er 70 Spiele in der Serie A, 20-mal lief er für Serbien auf.

"Ich freue mich sehr, dass der Wechsel zum VfB geklappt hat. Der VfB ist ein Verein mit großer Tradition, einem tollen Umfeld und einer erfolgshungrigen Mannschaft. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, die angestrebten Ziele zu erreichen", sagte er.

Abflug zum Nationalteam

Nach der Vertragsunterzeichnung in Stuttgart reiste Kuzmanovic am Montag umgehend zum serbischen Nationalteam.

Er steht im Kader für das WM-Qualifikationsspiel gegen Frankreich am 9. September in Belgrad. Am 10. September wird Kuzmanovic dann voraussichtlich seine erste Trainingseinheit beim VfB absolvieren.

Zdravko Kuzmanovic: News und Informationen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung