Bei Dortmund hängt der Haussegen schief

SID
Samstag, 29.08.2009 | 21:41 Uhr
BVB-Coach Jürgen Klopp war mit der Vorstellung seiner Mannschaft in Frankfurt alles andere als zufrieden
© Getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United -
Huddersfield
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genoa

Zum ersten Mal in der Ära Jürgen Klopp hängt bei Borussia Dortmund der Haussegen schief.

"Anscheinend hat sich bei uns die Einstellung eingeschlichen, dass alles von alleine läuft", kritisierte Manager Michael Zorc nach dem 1:1 (0:0) bei Eintracht Frankfurt und dem dritten Spiel in Folge ohne Sieg die Dortmunder Mannschaft mit ungewohnt deutlichen Worten.

"Das war ein schlechtes Spiel mit viel zu wenig Engagement von unserer Seite." Und auch Trainer Klopp, der im vergangenen Jahr den angeschlagenen Traditionsverein überraschend zu Platz sechs führte und dadurch bei vielen Fans mittlerweile den Status eines Heilsbringers hat, war nach dem für die Dortmunder am Ende glücklichen Punkt restlos bedient.

BVB-Abwehr oft ungeordnet

"Ich bin mit dem Spiel nicht zufrieden und mit dem Ergebnis auch nicht", sagte Klopp: "So wie wir gespielt haben, haben wir auch nicht mehr verdient."

Zwar verteidigte der Trainer seine Mannschaft und wies fehlende Einstellung als Erklärung für die doch enttäuschende bisherige Ausbeute von fünf Zählern aus den ersten vier Saisonspielen zurück, doch auch ihm war die Enttäuschung deutlich anzumerken.

Zu selten agierten die Borussen bislang so kombinationsstark wie in der vergangenen Saison. Zu häufig war die in der letzten Saison zweitbeste Abwehr der Liga in Unordnung.

Meier mit Lattenkopfball

Und zum zweiten Mal in Folge konnten die Dortmunder eine 1:0-Führung nicht über die Zeit bringen - ein Fehler, der die Dortmunder in der letzten Saison mit 14 Unentschieden zu den Remis-Königen der Liga machte und im Endeffekt die Qualifikation zur Europa League kostete.

"Wir hatten nur Mini-Phasen, in denen wir unsere Qualität umgesetzt haben. Und wir haben die Chancen, die uns die Frankfurter in der Anfangsphase angeboten haben, nicht ausgenutzt", analysierte Klopp.

Noch negativer wäre wahrscheinlich das Fazit der BVB-Verantwortlichen ausgefallen, wenn neben den Toren von Mohamed Zidan (62.) und dem Ausgleich des Frankfurters Ioannis Amanatidis (68.) sein Teamkollege Alexander Meier in der Nachspielzeit nur Zentimeter tiefer geköpft hätte.

Skibbe nicht vollkommen zufrieden

So aber landete der Ball an der Unterkante der Latte des Dortmunder Tores. Doch die Eintracht konnte mit dem Unentschieden gut leben. Nach vier Spielen ohne Niederlage herrscht am Main großes Selbstvertrauen.

Aber nicht nur die Ergebnisse stimmen, auch die Mannschaft zeigt im Vergleich zur letzten Saison einen deutlich offensiveren Fußball. Besonders die lange mit Verletzungen zu kämpfenden Alexander Meier und Ioannis Amanatidis stellten die Dortmunder Abwehr immer wieder vor große Probleme.

Dennoch war Trainer Michael Skibbe vor der Länderspielpause nicht vollkommen zufrieden: "Sechs Punkte sind ordentlich, aber nicht prickelnd", sagte Skibbe: 'Wichtig ist, dass die Mannschaft zeigt, dass sie konkurrenzfähig ist. Und das hat sie heute gemacht.

Frankfurt - Dortmund: Daten & Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung