Bundesliga

Magath zaubert Brasilianer aus dem Hut

SID
Samstag, 15.08.2009 | 14:43 Uhr
Mit einem Sieg gegen Bochum würde Felix Magath auf Schalke einen Traumstart hinlegen
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Zu seinem Heimdebüt auf Schalke zauberte Felix Magath noch einen Brasilianer aus dem Hut. Der Ex-Berliner Mineiro, erst am Donnerstag verpflichtet, soll schon im kleinen Revierderby gegen den VfL Bochum am Sonntag mithelfen, dem neuen Manager und Trainer von Schalke 04 einen Start nach Maß zu bescheren.

Nach dem 2:1-Auftaktsieg beim Aufsteiger 1. FC Nürnberg könnte der Meistertrainer des VfL Wolfsburg und neue Schalker Hoffnungsträger mit einem Dreier gegen den Nachbarn in oberste Tabellenregionen vorstoßen.

Doch was er bisher von seinem neuen Team gesehen hat, ließ ihn noch einmal auf dem Transfermarkt tätig werden.

"Er ist sicherlich etwas älter geworden, aber er kann durchaus eine Mannschaft führen", sagte Magath über den 34-jährigen Mineiro, der dem jungen Team im defensiven Mittelfeld mehr Stabilität geben soll.

Mineiro bereit für einen Einsatz

Der Ex-Nationalspieler, der am Dienstag zum ersten Mal mit den Königsblauen trainierte, ist laut Magath bereit für einen Einsatz. "Er ist ein erfahrener Spieler, der sehr viel erlebt und auch schon Bundesliga gespielt hat. Er kann sich somit wieder schnell an das Bundesliga-Niveau gewöhnen", sagte der neue starke Mann auf Schalke.

Ohnehin kündigte Magath an, sein Team etwas anders auszurichten als in Nürnberg. "Es kann sein, dass wir etwas offensiver spielen werden", sagte er und versprach den leidgeprüften Schalker Fans deutlich mehr Offensiv-Spektakel als in den vergangenen Jahren: "Als Heimmannschaft sind wir in der Pflicht zu marschieren. Ich gehe davon aus, dass wir drei Punkte holen."

Magath zeigt sich gelassen

Dass er selbst bei seinem Heimdebüt besonders im Blickpunkt steht, ist Magath egal: "Ob es mein erstes oder 300. Heimspiel ist, stört mich eigentlich wenig."

Gegner Bochum sieht das anders. "Vielleicht ist es ein Vorteil, dass wir so früh gegen Schalke spielen. Schalke hat einige neue, junge Spieler, die noch integriert werden müssen, und einen neuen Trainer, der seine Ideen umsetzen will", sagte VfL-Coach Marcel Koller.

Nach zuletzt zwei 0:1-Niederlagen auf Schalke will der Schweizer beim großen Nachbarn diesmal etwas mitnehmen. "Wenn wir über 90 Minuten abrufen, was wir beim 3:3 gegen Gladbach in der zweiten Halbzeit gezeigt haben, dann haben wir durchaus eine Chance", sagte Koller und forderte mehr Offensivgeist als bei den letzten Auftritten in Gelsenkirchen: "Wir dürfen nicht defensiv spielen, sonst geht das in die Hose."

Die voraussichtliche Aufstellung:

Schalke 04 - VfL Bochum Schalke: Neuer - Rafinha, Zambrano, Bordon, Höwedes - Mineiro - Westermann, Kenia (Rakitic), Holtby - Farfan, Kuranyi. Bochum: Heerwagen - Pfertzel, Maltritz, Yahia, Fuchs - Imhof - Freier (Dabrowski), Azaouagh - Epalle - Sestak, Klimowicz (Dedic).

Der 2. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung