Hannover verpflichtet Konan

Von SPOX
Dienstag, 11.08.2009 | 12:28 Uhr
Didier Konan erzielte in der laufenden Saison für Rosenborg Trondheim ein Tor und gab vier Vorlagen
© Imago
Advertisement
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Liga international: Hannover hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen und einen Ivorer aus Norwegen verpflichtet, Köln hat einen Japaner im Auge und testet eine Iraner. Die Hertha hat offenbar in Ruanda angefragt.

Konan, der neue Schlaudraff: Im DFB-Pokal ausgeschieden, in der Liga mit einer Niederlage gestartet und der Trainer unter Druck. Bei Hannover 96 herrscht schon zu Saisonbeginn Unruhe. Deshalb ist 96 auch noch mal auf dem Transfermarkt aktiv.

Einen neuen Stürmer hat Sportdirektor Jörg Schmadtke schon verpflichtet. Didier Ya Konan kommt für 500.000 Euro von Rosenborg Trondheim. Der Nationalspieler der Elfenbeinküste hat am Montagabend einen Drei-Jahresvertrag unterschrieben.

Der 25-Jährige soll den langzeitverletzten Jan Schlaudraff ersetzen. "Ya Konan ist pfeilschnell und torgefährlich - wie Schlaudraff", sagte Schmadtke zur "Bild". Als Nächster soll Jan Simak zu Hannover zurückkehren.

Japaner oder Iraner? Der 1. FC Köln ist weiter auf der Suche nach einem Mittelfeldspieler. Nachdem der Wechsel von Cristian Tanase geplatzt ist, soll nun Keisuke Honda von VVV Venlo ein Thema sein. Der Japaner erzielte in den ersten zwei Spielen drei Treffer in der niederländischen Eredivisie. Neben dem FC sollen auch Leverkusen, Fulham, Bolton und Liverpool Interesse am 23-Jährigen haben.

Außerdem testen die Kölner zurzeit Mohammed Khalatbari. Der 25-jährige Offensivspieler wurde von Erich Rutemöller empfohlen. "Erich ist ein intimer Kenner des iranischen Fußballs und er hat gesagt, dass er uns weiterhelfen kann", sagt Coach Zvonimir Soldo. Co-Trainer Michael Henke beschreibt den Iraner als schnell, technisch gut und dribbelstark.

Linksverteidiger gesucht: Hoffenheim hat vor der Saison seinen Kader in der Breite verstärkt. Auf der Position des Linksverteidigers herrscht aber nach wie vor Handlungsbedarf. Wie die "L'Equipe" berichtet, hat 1899 zum Spiel Lorient gegen Lille Scouts geschickt, um Jeremy Morel zu beobachten.

Neben dem 25-jährigen Franzosen soll Hoffenheim laut finnischen Medien auch am U-21-Nationalspieler Jukka Raitala Interesse haben. Der 20-jährige ist in der Defensive flexibel einsetzbar.

Von Ruanda nach Berlin? Nach den Abgängen von Woronin und Pantelic ist die Hertha im Angriff nur dünn besetzt. Nun wollen die Berliner offenbar ein Talent aus Ruanda verpflichten: Haruna Niyonzima von APR FC Kigali.

"Sie haben uns angerufen und wir haben ihnen gesagt, dass sie uns einen offiziellen Brief mit ihrem Interesse schicken sollen, bevor wir mit den Gesprächen beginnen", wird APR-Präsident Adolphe Kalisa in afrikanischen Medien zitiert.

Chermiti in die Wüste: Stürmer Amine Chermiti wird die Hertha dagegen vorübergehend verlassen. Der 21-Jährige wird für ein Jahr an den saudi-arabischen Topklub Al-Ittihad aus. Dies berichtet die "BZ".

"Ich wäre gern geblieben, soll aber Spielpraxis sammeln. Jetzt gehe ich für ein Jahr weg", sagte der 17-malige tunesische Nationalspieler der Zeitung.

Chermiti war erst im vergangenen Sommer von ES Sahel Sousse zur Hertha gewechselt. Im ersten Jahr kam er nur auf zehn Einsätze, davonkeiner von Beginn an und blieb ohne Tor.

News und Gerüchte vom Montag: Flüchtet Kringe nach Berlin?

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung