Marcel Koller: "Wir haben uns versteckt"

SID
Sonntag, 16.08.2009 | 20:51 Uhr
Unter Druck: VfL-Trainer Marcel Koller galt schon vor der Saison als möglicher Entlassungskandidat
© sky
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Nach dem 0:3 beim FC Schalke 04 rangiert der VfL Bochum nur auf dem vorletzten Platz. Dementsprechend sauer war Trainer Marcel Koller auf seine Spieler. Schalke-Coach Felix Magath regte sich über einen Zwischenfall richtig auf. Die SKY-Stimmen...

FC Schalke 04 -VfL Bochum 3:0

Marcel Koller (Trainer Bochum) über...

... das Spiel: "Wir sprechen die ganze Zeit von Mut, dass wir mutig sein müssen, aber wenn wir auf dem Platz stehen, ist der Mut nicht da. Wir haben uns in der ersten Halbzeit versteckt, haben nicht diesen Mut entwickelt, der nötig ist, um etwas mitzunehmen. Wenn man 0:3 verliert, muss man sich aufbauen und wieder Gas geben."

Felix Magath (Trainer Schalke) über...

... das Spiel: "Ich bin zufrieden mit dem Heimdebüt. Ich hätte nicht gedacht, dass wir so klar das Spiel gewinnen. Dass es so tadellos läuft, hätte ich nicht gedacht."

... die Situation, als Bochums Torhüter Philipp Heerwagen nach Schalke-Stürmer Farfan greift, dieser sich aber wehrt: "Wie lange der Heerwagen den festhält. Sie müssen auch den Verursacher anklagen, nicht immer den, der reagiert. Das haben wir uns in der Gesellschaft angewöhnt und das ist furchtbar. Deuten sie doch mal, was der Gegner macht, nicht, was Farfan macht. Dann ist das in Ordnung. Das ist doch wie beim Wrestling, aber nicht wie im Fußball. Es nervt mich, dass immer der, der etwas verursacht, davonkommt und der, der reagiert, wird bestraft."

1. FC Köln - VfL Wolfsburg 1:3

SKY-Experte Ottmar Hitzfeld über...

... das Spiel: "Wolfsburg war die bessere Mannschaft und hat vom Potenzial her ganz andere Möglichkeiten. Aber Köln hat eine phantastische Leistung gebracht und hatte Wolfsburg am Rande einer Niederlage. Lukas Podolski hat die Chance in der 68. Minute zum 2:0 gehabt - das wäre die Vorentscheidung gewesen. Das 1:1 war dann nur eine Frage der Zeit, es brannte im Kölner Strafraum."

...über die Wolfsburger Titel-Chancen: "Ich glaube, dass Wolfsburg bis zum Schluss um die Meisterschaft mitspielen wird. Es ist genug Potenzial da. Sie haben ihre Qualität schon in der vergangenen Saison eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Sie haben Offensiv-Potenzial, sind in der Defensive stabiler geworden und haben gute Nerven."

...über Wolfsburgs Torhüter Diego Benaglio: "Er ist auf dem Weg zur Weltklasse. Er hat eine unheimliche Reaktion und spielt gut mit. Heute hat er nicht so viel zu tun gehabt. Am Gegentor kann er nichts machen."

Armin Veh (Trainer Wolfsburg) über...

... den Kampf um die Meisterschaft: "Bayern ist nicht mehr so weit weg, wie sie früher waren, aber sie bleiben natürlich Top-Favorit auf den Meistertitel."

Lukas Podolski (Köln) über...

... das 1:3: "Nach der 1:0-Führung haben wir zu sehr auf das 2:0 gedrängt und sind in die Wolfsburger Konter reingefahren. Wir dürfen das Spiel nach dem 1:0 nicht aus der Hand geben, sondern müssen selbst Konter fahren. Am Ende ist es ungerecht!"

FC Bayern München - Werder Bremen 1:1

Mario Gomez (FC Bayern) über...

... den Saisonstart: "Wir haben zwei Punkte. Das ist sicherlich zu wenig. Das haben wir uns anders vorgestellt."

... über das 1:1 gegen Werder Bremen: "Wir haben den Großteil des Spiels absolut dominiert. Wenn sich Werder Bremen, die normal dafür stehen, offensiv zu spielen, mit zehn Mann hinten reinstellt, wird es ganz schwierig. Dann muss man Geduld haben - die hatten wir. Das ist zwar nicht schön für die Zuschauer, aber das geht nicht anders. Wir dachten, Bremen spielt offensiver - das haben sie nicht getan."

... über das Comeback von Superstar Franck Ribery: "Mit Franck haben wir noch einmal einen kreativen Spieler, der uns wahnsinnig gut tut. Dann wird es für alle vorne leichter."

Tim Borowski (Bremen) über...

... seine Rückkehr nach München: "Es war ein schönes Gefühl. Bei den Temperaturen haben wir ein relativ schnelles Spiel gesehen. Wir haben einige sehr gute Kontersituationen gehabt. Da waren wir nicht kaltschnäuzig genug, um den Auswärts-Dreier einzufahren. Letztendlich war es ein gerechtes Unentschieden."

Hamburger SV - Borussia Dortmund 4:1

Jürgen Klopp (Trainer Dortmund) über...

... das 1:4: "Dieses Ergebnis fühlt sich genauso beschissen an, wie es sich anhört. Ich hoffe, dass das die Unterkante unserer Messlatte war. Da können wir normal nachts um drei drüber. Das war gar nichts. Ich habe so viele Ausfälle gesehen wie ganz selten zuvor. Wenn man daraus die richtigen Lehren zieht, kann es einen aber sogar weiterbringen."

Hannover 96 - FSV Mainz 1:1

Robert Enke (Hannover) über...

... die Chancenverwertung seiner Mitspieler: "Das ist frustrierend. Wir können jetzt nicht noch drei Stürmer holen. Wir haben einige Stürmer im Kader, die das nun regeln müssen."

Dieter Hecking (Trainer Hannover) über...

... das 1:1: Wir haben zwei Punkte liegen lassen. Wir haben ein ordentliches Spiel gemacht. Wir hatten eine Vielzahl an Chancen, haben sie aber nicht mit Konsequenz gemacht. Da muss mehr Geilheit dabei sein, das Ding über die Linie zu bringen. Daran müssen wir arbeiten."

... Neuverpflichtungen: "Wenn das Geld da wäre... Wir haben nicht die Möglichkeiten wie andere."

... über seine Zukunft: "Ich denke, dass der Druck in den letzten Monaten schon groß war. Dem habe ich standgehalten. Und das werde ich weiter tun."

Bayer Leverkusen - 1899 Hoffenheim 1:0

Timo Hildebrand über...

... das 0:1: "Von hinten hat es so ausgesehen, als ob wir einfach nur schön spielen wollen, aber nicht gewinnen. Rene Adler hat in der zweiten Halbzeit keinen Ball fangen müssen. Wenn man die Mannschaften nicht dazu zwingt, Fehler zu machen, zieht man immer den Kürzeren."

Der 2. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung