Kein Ende in Sicht

Nächster Akt im Theater um Toni und Ribery

Von SPOX
Samstag, 08.08.2009 | 12:24 Uhr
Franck Ribery (l.) und Luca Toni gehen in ihre dritte Saison beim FC Bayern
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Das Wechseltheater um Franck Ribery ist beendet? Von wegen! Laut spanischen Medienberichten hat sich der Franzose mit Real Madrid über einen Wechsel im nächsten Sommer geeinigt. In Sachen Luca Toni bringt ein weiterer Berater Licht ins Dunkel.

Der FC Bayern hat eine klare Absage erteilt, Real Madrid hat sich daraufhin zurückgezogen und das Geld anderweitig investiert - das Wechseltheater um Franck Ribery scheint damit seit ein paar Wochen endgültig beendet. Allerdings nur für diesen Sommer.

Denn die spanische Sporttageszeitung "AS" berichtet nun, dass sich Real-Präsident Florentino Perez mit Ribery bereits über einen Wechsel im kommenden Jahr geeinigt hat.

Ribery-Theater geht weiter

Demnach habe sich der neue Präsident der Königlichen mit Ribery-Berater Alain Migliaccio auf einen Fünf-Jahres-Vertrag verständigt.

Das Problem: Riberys Vertrag bei den Bayern läuft noch bis 2011, und natürlich wird der Rekordmeister seinen Superstar auch im nächsten Jahr nicht ohne weiteres ziehen lassen. Der nächste Akt im Ribery-Theater kommt also bestimmt.

Toni will nicht weg

Ribery will also offenbar weg, Luca Toni auch? Zumindest gab es in der vergangenen Woche Gerüchte um einen möglichen Wechsel des Italieners zu West Ham United, die ein vermeintlicher Berater des 32-Jährigen geschürt hatte.

"Das stimmt nicht. Ich bin Tonis einziger Berater, ich kenne diesen anderen Mann gar nicht", sagt Toni-Agent Tullio Tinti und stellt klar: "Luca denkt nur daran, bald wieder für Bayern zu spielen."

Derzeit befindet sich Toni in Italien, um sich wegen seiner Achillessehnen-Beschwerden behandeln zu lassen. Wann der Angreifer wieder in der Bundesliga auflaufen kann, ist momentan noch offen.

Alle Transfers der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung