Verträge für Mainzer Stadion perfekt

SID
Montag, 20.07.2009 | 15:26 Uhr
Das Stadion am Bruchweg hat ab der Rückrunde der Saison 2009/2010 ausgedient
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Sa14.07.
Liverpool-Test: Wie gut sind Klopps Reds in Form?
Club Friendlies
Bury -
Liverpool
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Die Verträge für das neue Mainzer Stadion sind unterschrieben. Die Arena soll laut FSV-Präsident Harald Strutz ein Wahrzeichen der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt werden.

Die Bagger rollen auf der Stadionbaustelle von Bundesligist FSV Mainz 05 im Stadtteil Bretzenheim schon seit einigen Wochen, am Montag wurde der Bau der neuen Arena mit den Unterschriften unter das Vertragswerk endgültig besiegelt.

Das neue Fußballstadion des Aufsteigers soll laut FSV-Präsident Harald Strutz ein Wahrzeichen der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt werden.

"Für Mainz 05, aber auch für die Stadt Mainz ist heute ein großer Tag. Es wird noch ein langer Weg werden bis zur neuen Arena, allerdings haben wir auf der Grundlage des heutigen Vertrags eine gute Ausgangssituation geschaffen, um 2011 in der neuen Arena spielen zu können", sagte Strutz nach der Vertragsunterzeichnung am Montag.

Konzept beruht auf vier freistehenden Tribünen

Das Stadion, das 33.500 Zuschauern Platz bieten und deren Bau 60 Millionen Euro kosten soll, ist als Arena mit einem Rang konzipiert.

Das Konzept beruht auf vier freistehenden Tribünen, die im unteren Bereich miteinander verbunden sind. Die Arena soll so den Charakter eines Stadions im britischen Stil erhalten.

"Wir bekommen ein steiles und enges Fußballstadion, das den Charakter des alten Bruchwegstadions weiterträgt", sagte der Mainzer Manager Christian Heidel: "Unsere Fans werden das Stadion lieben und bald die einzigartige Mainzer Fußballstimmung hineintransportieren. Der Verein bleibt durch die Vermarktungsmöglichkeiten wirtschaftlich konkurrenzfähig.

Neue Heimat ab der Rückrunde der Saison 2010/2011

Die Arbeiten am Bau der Arena haben bereits Anfang Mai mit der Grundstückserschließung auf dem Areal vor dem Stadtteil Bretzenheim und mit Planungen hinsichtlich der Infrastruktur begonnen.

Ab der Rückrunde der Saison 2010/2011 wollen die Mainzer ihre Heimspiele in ihrem neuen Stadion austragen. Finanziert wird der Bau über Kommunalkredite. Der Klub zahlt diese über jährliche Pachtzahlungen ab und leistet zudem eine Sicherheitseinlage in Höhe von 7,5 Millionen Euro.

"Politik, Verein und die beauftragten Firmen haben ein super Teamwork an den Tag gelegt, jetzt steht der Verwirklichung des Stadionprojekts nichts mehr im Wege. Unsere tolle Stimmung und die freundliche Atmosphäre im Stadion hat Mainz 05 über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht. Wir wollen den Geist des Bruchwegs auch in die neue Arena tragen", sagte Strutz.

Alles rund um den FSV Mainz 05

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung