Bundesliga

Huntelaar: Auch Tottenham und Rom interessiert

SID
Sonntag, 12.07.2009 | 18:48 Uhr
Klaas-Jan Huntelaar erzielte in der vergangenen Saison acht Treffer
© Getty
Advertisement
Copa Sudamericana
Libertad -
Independiente
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Der Wechsel von Klaas-Jan Huntelaar zum VfB Stuttgart geht so langsam in die Endphase. Nach Angaben von Real Madrid ginge es nur noch um die Höhe des Gehalts für den Stürmer. Allerdings haben die Schwaben nun ersthafte Konkurrenz bekommen: Auch Tottenham und der AS Rom sollen in den Poker eingestiegen sein.

Update Der VfB Stuttgart soll im Werben um Stürmer Klaas-Jan Huntelaar von Real Madrid zwei potente Rivalen bekommen haben. Nach Informationen der "Stuttgarter Nachrichten" will sich nun auch Tottenham die Dienste des Niederländers sichern. "Corriere dello Sport" berichtet derweil, dass auch der AS Rom Interesse habe.

Mit seinem Berater Arnold Oosterver soll Huntelaar die Angebote vom VfB und Tottenham über das Wochenende durchgegangen sein, schreiben die "Stuttgarter Nachrichten". Zuvor hatte es geheißen, dass es bei den Verhandlungen zwischen Stuttgart und dem Stürmer nur noch ums Gehalt gehe.

"Wir sind an dem Punkt angekommen, wo es wichtig ist, dass der Spieler darüber entscheidet", sagte Reals Sportdirektor Miguel Pardeza in der spanischen Zeitung "AS".

Dass der VfB die teuerste Spielerverpflichtung der Vereinsgeschichte bereits am Dienstag auf der Jahreshauptversammlung verkünden kann, ist aber eher unwahrscheinlich.

Bei den Schwaben hat man sich darauf eingerichtet, dass es bis zu einer Entscheidung noch etwas dauert.

VfB will keine Frist setzen

In den Verhandlungen mit Huntelaar will der VfB keine Frist setzen, um den Niederländer nicht zu verprellen. Mit Real soll man sich auf eine Ablöse in Höhe von 18 Millionen Euro verständigt haben, zwei weitere Millionen wären bei einer Qualifikation für die Champions League fällig.

Offenbar liegt man mit dem 25-Jährigen bei den Vorstellungen über das künftige Salär noch auseinander. Angeblich bieten die Schwaben "nur" zwei Millionen Euro pro Saison, in Madrid soll Huntelaar das Doppelte verdienen. Tottenham ist wohl in der Lage, mehr zu bieten. Mittlerweile, so berichtet die "Bild", ist der VfB allerdings bereit, die vier Millionen Gehalt zu bezahlen.

Babbel hat keinen Druck

Teamchef Markus Babbel sieht in Sachen Wechsel keinen Zeitdruck. "Für mich ist es nicht so wichtig, ob der neue Stürmer morgen da ist oder in einer Woche", sagte er laut "Stuttgarter Zeitung".

Auch VfB-Sportdirektor Horst Heldt bleibt laut Bild-Zeitung geduldig und sieht sich auch für den Fall einer Absage gewappnet: "Es gibt nicht nur Herrn Huntelaar. Wir arbeiten an verschiedenen Fronten."

Boulahrouz: "Verpflichtung wäre ein Glücksfall"

Spätestens zum Bundesliga-Start am 7. August bei Meister VfL Wolfsburg soll der Nachfolger von Nationalstürmer Mario Gomez, der für 35 Millionen Euro zu Bayern München gewechselt ist, da sein.

Für Khalid Boulahrouz wäre die Verpflichtung seines Landsmanns Huntelaar ein Glücksfall. "Wenn dieser Transfer klappt, hätte Stuttgart ein gutes Geschäft gemacht", sagte der Innenverteidiger.

AC Mailands Geschäftsführer Adriano Galliani will unterdessen erfahren haben, dass Huntelaar ohnehin zum VfB wechselt. "Wir haben nur noch einen Namen auf der Agenda: Luis Fabiano. Für Huntelaar hat Real ein Angebot von Stuttgart vorliegen. Er wird dort hingehen", sagte Galliani.

Klaas-Jan Huntelaar im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung