Amanatidis legt alle Ämter nieder

SID
Freitag, 31.07.2009 | 12:02 Uhr
Ioannis Amanatidis spielt seit 2005 für Eintracht Frankfurt
© Getty
Advertisement
League Cup
So25.02.
Bohnen-Alarm! Rocket Beans kommentieren das Finale
Bundesliga
SoJetzt
Schau dir jetzt die Nordderby-Highlights an!
Primeira Liga
Live
Pacos Ferreira -
Benfica
Premier League
Live
Bournemouth -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Live
Brighton -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Live
Burnley -
Southampton (DELAYED)
J2 League
Fukuoka -
Gifu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Villarreal -
Getafe
Eredivisie
Ajax -
Den Haag
Serie A
Crotone -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Tottenham
Eredivisie
Feyenoord -
PSV
Premiership
Aberdeen -
Celtic
Super Liga
Partizan -
Zemun
Ligue 1
Bordeaux -
Nizza
Serie A
Florenz -
Chievo Verona
Serie A
Sassuolo -
Lazio
Serie A
Hellas Verona -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
Udinese
Premier League
Man United -
Chelsea
Primera División
Bilbao -
Malaga
1. HNL
Rijeka -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Lyon -
St. Etienne
League Cup
Arsenal -
Man City
League Cup
Arsenal -
Man City (Rocket Beans)
First Division A
Lüttich -
Brügge
Serie A
Juventus -
Atalanta
Superliga
Kopenhagen -
Odense
Primera División
Valencia -
Real Sociedad
Primera División
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Serie A
AS Rom -
AC Mailand
Ligue 1
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Portimonense -
FC Porto
Superliga
Union SF -
Colon
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

Ioannis Amanatidis hat nach seiner Absetzung als Kapitän bei Eintracht Frankfurt auch alle weiteren "Ämter" niedergelegt und geht auf Konfrontationskurs mit Trainer Michael Skibbe.

Stürmer Ioannis Amanatidis hat nach seiner Absetzung als Kapitän von Bundesligist Eintracht Frankfurt die angedrohten Konsequenzen gezogen. Der 27-Jährige gab sowohl sein Amt als stellvertretender Spielführer als auch seine Mitgliedschaft im Mannschaftsrat der Hessen auf. "Wenn ich Konsequenzen ankündige, dann ziehe ich sie auch. Sportlich mache ich ganz normal weiter, ich werde weiter für den Verein alles geben", erklärte Amanatidis.

Der Streit um den Griechen sorgt bei der Eintracht ausgerechnet vor dem brisanten Erstrundenspiel im DFB-Pokal am Sonntag beim Drittligisten Kickers Offenbach (17.30 Uhr im LIVE-Ticker und auf Sky) für Unruhe.

Am vergangenen Mittwoch hatte Frankfurts neuer Trainer Michael Skibbe bekannt gegeben, dass der Schweizer Abwehrspieler Christoph Spycher Amanatidis als Spielführer der Hessen ablösen wird.

Eine "Riesenenttäuschung"

Amanatidis, der das Amt zuvor zwei Jahre inne hatte, wurde zusammen mit dem Brasilianer Chris zum "Co-Kapitän" bestimmt. Skibbe begründete seine etwas überraschende Entscheidung damit, dass Verteidiger seltener ausgewechselt würden als Angreifer.

Amanatidis konnte diese Argumentation nicht nachvollziehen und ging nach der "Riesenenttäuschung" auf Konfrontationskurs mit Skibbe. Er vermisse beim Trainer jene Wertschätzung, die ihm beispielsweise Frankfurts Vorstandschef Heribert Bruchhagen entgegenbringe.

"Ich habe immer meine Knochen hingehalten für die Eintracht. Bruchhagen hat immer gesagt: Wenn man an Eintracht Frankfurt denkt, denkt man an Amanatidis", sagte der Ex-Stuttgarter, der beim deutschen Meister von 1959 einen Vertrag bis 2012 hat.

Handgreiflichkeiten im Training

Wie tief getroffen Amanatidis von seiner Degradierung ist, zeigte sich am Donnerstag im Training. Nach einem Foul von Habib Bellaid stieß Amanatidis den Franzosen mit beiden Händen weg. Erst beherzt eingreifende Teamkollegen konnten weitere Handgreiflichkeiten vermeiden.

"Im Spiel scheißen wir uns die Hosen, aber im Training hauen wir uns dafür um. Das kann er sicher nicht bei mir machen", sagte Amanatidis zu dem Zwischenfall.

Skibbe versuchte derweil, die Wogen zu glätten. "Ich schätze Ioannis als Mensch und als Spieler. Es ist überhaupt nichts gegen ihn gewesen, sondern immer nur eine Entscheidung für eine Mannschaft", betonte der 43-Jährige.

Amanatidis droht mit Konsequenzen

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung