Fussball

Hertha will Favre langfristig binden

SID
Samstag, 11.07.2009 | 20:52 Uhr
Lucien Favre wechselte 2007 zur Berliner Hertha
© Getty

Hertha BSC will seinem Trainer Lucien Favre eine vorzeitige Vertragsverlängerung über 2011 hinaus anbieten. Dies bestätigte der Präsident des Haupstadtklubs Werner Gegenbauer.

Bundesligist Hertha BSC will den Vertrag mit seinem Trainer Lucien Favre vorzeitig verlängern. Im Trainingslager in Stegersbach sollen bereits Gespräche über eine Ausdehnung des Kontrakts geführt werden.

Das sagte Hertha-Präsident Werner Gegenbauer (59) in einem Interview mit dem Internetportal der "Berliner Morgenpost".

"Ein solides Fundament"

Gegenbauer erklärte, warum er den ohnehin bis 2011 laufenden Vertrag mit dem Schweizer Coach vorzeitig verlängern will.

"Das Vertrauen in die Kompetenz und Führungsqualität vom Trainer ist soweit gereift, dass es aus unserer Sicht Sinn macht, mit ihm zu verlängern. Das Risiko, dass der Erfolg ausbleibt, besteht immer. Was sie steuern können, ist ein solides Fundament, auf dem das Team gebaut ist. Deshalb wollen wir Lucien Favre langfristig für Hertha sichern."

Präsident dämpft die Vorfreude

Gleichzeitig dämpfte der Präsident mit Blick auf die engen finanziellen Verhältnisse im Verein die Erwartungen für die kommende Spielzeit.

Trotz des vierten Platzes in der vergangenen Saison "ist nicht damit zu rechnen", sagte Gegenbauer, dass Hertha BSC erneut um einen Champions-League-Platz spiele.

Berlin verliert Testspiel in Österreich

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung