bundesliga-vereine hannover-96-andreas-bergmann-florian-fromlowitz-arnold-bruggink-jan-schlaudraff vfb-stuttgart-christian-gross-pawel-pogrebnjak-alexander-hleb borussia-dortmund-lucas-barrios-juergen-klopp-markus-feulner-sven-bender 1-fc-nuernberg-entlassung-michael-oenning-marek-mintal-dennis-diekmeier sc-freiburg-robin-dutt-heiko-butscher-oemer-toprak-kart-unfall fc-schalke-04-felix-magath-lewis-holtby-kevin-kuranyi-ivan-rakitic vfl-wolfsburg-armin-veh-dieter-hoeness-grafite-edin-dzeko-zvejzdan-misimovic bayer-leverkusen-jupp-heynckes-toni-kroos-eren-derdiyok-stefan-kiessling vfl-bochum-heiko-herrlich-stanislav-sestak-philipp-heerwagen fsv-mainz-05-thomas-tuchel-andreas-ivanschitz-aristide-bance hamburger-sv-bruno-labbadia-ze-roberto-eljero-elia-jerome-boateng hertha-bsc-berlin-friedhelm-funkel-theofanis-gekas-gojko-kacar eintracht-frankfurt-michael-skibbe-maik-franz-caio fc-koeln-lukas-podolski-zvonimir-soldo-lukas-podolski-maniche borussia-moenchengladbach-vorschau-michael-frontzeck-juan-arango fc-bayern-muenchen-louis-van-gaal-mario-gomez-uli-hoeness-franz-beckenbauer tsg-1899-hoffenheim-ralf-rangnick-franco-zuculini-diego-maradona-demba-ba sv-werder-bremen-thomas-schaaf-claudio-pizarro-mesut-oezil

Bremen formuliert bescheidene Saisonziele

SID
Donnerstag, 02.07.2009 | 16:24 Uhr
Die Bremer Machtzentrale: Trainer Thomas Schaaf (l.) und Manager Klaus Allofs
© Getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
DAZN-Konferenz: Copa del Rey
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)

Zum Trainingsauftakt hat Bundesligist Werder Bremen seine Saisonziele vorsichtig formuliert. Man wolle "besser als beim letzten Mal" abschneiden, so Trainer Thomas Schaaf.

Mit internationalen Ansprüchen, aber ohne klare Kampfansage an die Ligaspitze hat DFB-Pokalsieger Werder Bremen als vorletzter der 18 Bundesligisten am Donnerstag die Vorbereitung für die in fünf Wochen beginnende Saison aufgenommen.

"Besser als beim letzten Mal" lautet das bescheidene Ziel von Trainer Thomas Schaaf nach der schwächsten Spielzeit seit zehn Jahren. Vom Anspruch Champions League, in der die Hanseaten in den vergangenen fünf Jahren Dauergast waren, ist man an der Weser derzeit offenbar ein gutes Stück entfernt.

Am Freitag ins Trainingslager

Allerdings habe man momentan noch Verstärkungen für den aktuellen Kader im Auge, womit die Ziele noch einmal nach oben korrigiert werden könnten, erklärten Schaaf und Sportdirektor Klaus Allofs. "Wir wollen erstmal sehen, wie der Kader letztlich aussieht - grundsätzlich wollen wir natürlich oben dabeisein", sagte Allofs beim Trainingsauftakt des Zehnten der vergangenen Saison.

Mit 24 Profis wird Werder zunächst am Freitag ins erste von zwei Trainingslagern auf die Nordseeinsel Norderney reisen. Dort sollen auch die beiden bisherigen Neuzugänge Marcelo Moreno und Marko Marin, der trotz seiner Teilnahme an der U21-EM schon einmal bei Werder reinschnuppern soll, dabeisein, die zum Auftakt noch fehlten.

Neben seinen beiden Neuen musste Schaaf beim obligatorischen Laktattest auch auf einige verletzte Spieler wie Per Mertesacker, Daniel Jensen und Markus Rosenberg verzichten. Auch die U21-Europameister Mesut Özil und Sebastian Boenisch waren aufgrund ihres verlängerten Urlaubs noch nicht an Bord.

Frings: "Wir haben einiges gutzumachen"

Stellvertretend für seine Teamkollegen äußerte sich Torsten Frings in der Syker Kreiszeitung zu den Zielen der Bremer für die kommende Saison: "Wir haben einiges gutzumachen", sagte der 32-Jährige mit Blick auf die abgelaufene Spielzeit, in der Werder einen enttäuschenden zehnten Platz belegte. Nur der Pokalsieg bewahrte die Norddeutschen vor einem völlig verkorksten Jahr. "Wir wollen auch in der nächsten Saison einen Titel holen", gibt Frings als Ziel vor.

Bis zum Saisonstart sind allerdings noch einige entscheidende Personalien zu klären. So hofft der Klub weiterhin auf die Dienste von Torjäger Claudio Pizarro, der bislang vom FC Chelsea ausgeliehen war und gerne weiter in Bremen bleiben würde. Allofs wird in der kommenden Woche Gespräche über eine Verlängerung des Leihgeschäfts führen. Bis zum Beginn des zweiten Trainingslagers im österreichischen Waltersdorf (11. bis 19. Juli) soll Pizarro wieder an Bord sein.

"Natürlich müssen wir uns noch verstärken"

"Claudio ist ein Spieler von Spitzenformat. So einen müssen wir da vorn unbedingt haben. Er muss bleiben, und ich hoffe, dass es auch klappt", sagte Frings, der nach dem Wechsel von Spielmacher Diego zu Juventus Turin ("Das ist ein riesengroßer Verlust") auf weitere personelle Verstärkungen hofft: "Natürlich müssen wir uns noch verstärken. Und ich bin sicher, dass noch der ein oder andere Spieler dazukommt."

Ganz oben auf der Wunschliste steht dabei der Ex-Bremer Tim Borowski, der von Rekordmeister FC Bayern zu Werder zurückkehren soll. Einen ähnlichen Weg ist vor vier Jahren auch schon Frings gegangen.

"Als ich zurückgekommen bin, habe ich erkannt, was ich an Bremen habe", sagt der Mittelfeldspieler, der auf dieselbe Einsicht bei Borowski hofft: "Boro würde uns echt verstärken."

Werder Bremen: News und Informationen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung