Köln rüstet weiter auf

Von SPOX
Donnerstag, 23.07.2009 | 12:22 Uhr
Georgios Seitaridis wurde 2004 in Portugal mit Griechenland Europameister
© Getty

Der 1. FC Köln ist weiter auf dem Transfermarkt unterwegs, Wolfsburg steht kurz vor der Verpflichtung eines neuen Stürmers und Schalke sucht auf der Insel nach Verstärkungen.

Lukas Podolski, Sebastian Freis, Maniche und zuletzt Christopher Schorch - der 1. FC Köln hat sich bereits durchaus prominent verstärkt. Die Transferaktivitäten der Rheinländer scheinen allerdings längst noch nicht beendet zu sein.

Offenbar hat der FC einen griechischen Europameister an der Angel. "Ich habe ein Angebot des 1. FC Köln für einen Dreijahresvertrag mit einem Jahresgehalt von einer Million Euro netto vorliegen", sagte Rechtsverteidiger Georgios Seitaridis, der zuletzt bei Atletico Madrid unter Vertrag stand.

Deal mit Rumänen fix

Schon einen Schritt weiter scheint die Sache bei Cristian Tanase. Der 22-jährige Rumäne sagte dem "Express": "Ich komme zum 1. FC Köln! Die Sache ist klar!"

Der offensive Mittelfeldspieler soll von Arges Pitesti nach Köln kommen und sagt: "Ich freue mich auf die Bundesliga. Vom FC kenne ich Podolski, Maniche und Mondragon, der mit meinem großen Idol Gheorge Hagi bei Galatasaray Istanbul gespielt hat."

Stürmer für Wolfsburg: Zuletzt schien der Wechsel von Nilmar zum VfL Wolfsburg schon geplatzt. Nun erklärte Coach Armin Veh im "Kicker": "Nilmar ist ein interessanter Spieler und einer unserer Kandidaten. Daran hat sich nichts geändert."

Angeblich hat sich der VfL mit Nilmars Klubs Internacional Porto Alegre und einer Beratergruppe, die 30 Prozent der Transferrechte besitzt, auf eine Ablöse von 15,5 Millionen Euro geeinigt.

Auch über eine Vertragslaufzeit von vier Jahren soll man sich bereits verständigt haben. Letztes Detail, das es in den kommenden Tagen noch zu klären gilt: Nilmars Gehalt.

VfL-Geschäftsführer Jürgen Marbach dazu: "Wir haben ein faires Angebot gemacht, das nicht mehr nachgebessert wird."

Wer kommt statt Huntelaar? Aus dem angepeilten Transfer von Klaas-Jan Huntelaar zum VfB Stuttgart wird nichts. Weiterhin als Kandidat auf die Gomez-Nachfolge gilt dagegen Vagner Love, der sich zuletzt positiv über einen möglichen Wechsel geäußert hatte.

Allerdings scheint der Brasilianer von ZSKA Moskau nicht begeistert darüber zu sein, beim VfB als Ersatz für Huntelaar herhalten zu müssen. "Ich bin kein Stürmer zweiter Wahl", stellt der 25-Jährige klar. Bei Olympique Lyon soll Vagner Love dagegen weiterhin ganz oben auf der Liste stehen.

Eine Neuer für Schalke? Laut englischen und französischen Medienberichten ist Schalke an Julien Faubert von West Ham United interessiert.

Der Franzose war in der vergangenen Saison an Real Madrid ausgeliehen, konnte sich bei den Königlichen allerdings nicht durchsetzen. In West Ham plant man nicht mehr mit dem Mittelfeldspieler.

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung