Fussball

Marko Pantelic zu Schalke 04?

Von SPOX
Montag, 27.07.2009 | 12:50 Uhr
Marko Pantelic erzielte 45 Tore in seiner Zeit bei Hertha - nun hat angeblich Schalke Interesse
© Getty

Marko Pantelic steht angeblich bei Felix Magath auf dem Zettel, es hakt aber noch an den Gehaltsvorstellungen. Die Verletzung von Jan Schlaudraff zwingt Hannover zum Handeln und ein Youngster will dem Konkurrenzdruck in Wolfsburg entkommen.

Pantelic zu Schalke? Offiziell ist Marko Pantelic seit vier Wochen arbeitslos, der Serbe hält sich im Moment bei Roter Stern Belgrad fit. Wie die "Bild" erfahren hat, ist der FC Schalke 04 an einer Verpflichtung des Torjägers interessiert. "Wir haben Probleme im Abschluss", sagte Felix Magath am Sonntag. "Eine unsere Schwächen ist, dass wir uns vorne nicht richtig durchsetzen." Ein deutlicher Wink an den formschwachen Kevin Kuranyi - und angeblich ein Indiz für das Interesse an Pantelic.

Der 29-Jährige schoss in den letzten vier Jahren 45 Tore für die Hertha und wäre ablösefrei zu haben. Dennoch könnte der Deal am Geld scheitern. Denn Pantelic ("Ich habe zwei Angebote aus der Bundesliga, eins aus dem Ausland") fordert angeblich ein Jahresgehalt von 2,5 Millionen Euro. Magath gewohnt trocken: "Wir haben doch im Moment kein Geld." Laut "Bild" sollen aber noch Albert Streit, Carlos Grossmüller und Gerald Asamoah von der Schalker Gehaltsliste gestrichen werden. Spätestens dann könnte Pantelic eine ernsthafte Option werden.

Hannover sucht einen Schlaudraff-Ersatz: Bitter für Jan Schlaudraff: Der 26-Jährige plagt sich schon wieder mit einer hartnäckigen Verletzung, konnte in der Vorbereitung noch keine einzige Einheit mit der Mannschaft von Hannover 96 absolvieren. Diesmal setzen ihn rätselhafte Leistenbeschwerden außer Gefecht, im Umfeld der 96er war sogar schon von einer drohenden Sportinvalidität die Rede. Nach einer Spritzenkur bei Dr. Müller-Wohlfahrt ist Schlaudraff selbst zwar wieder vorsichtig optimistisch, wenn der ehemalige Bayern-Spieler jedoch wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann, ist weiter völlig offen: "Die Spritzen scheinen anzuschlagen, aber ich kann die Belastung in den nächsten Tagen nur ganz allmählich steigern."

Entsprechend suchen Trainer Dieter Hecking und Sportdirektor Jörg Schmadtke nach Alternativen im Sturm. Klubboss Martin Kind wäre bereit, für "ein bis zwei Personalaktionen" Geld auszugeben. Wie Medien in Südamerika berichten, soll der paraguayische Angreifer Nelson Cuevas zum Probetraining nach Hannover kommen. Der 29-Jährige absolvierte bislang bereits 41 Länderspiele für Paraguay.

Adlung will weg: Wolfsburgs Daniel Adlung will den VfL verlassen, nachdem er in der abgelaufenen Saison keine Bundesliga-Minute auf dem Platz stand und nur in der Regionalliga-Mannschaft zum Einsatz kam. "Ich kann mir nicht noch so ein Jahr erlauben. In dieser Saison muss ich unbedingt wieder spielen", sagte der 21-Jährige am Montag in der "WAZ".

Noch gab es kein Gespräch mit Trainer und Manager Armin Veh, im Raum steht aber eine Ausleihe von Adlung. "Ich würde gern in der ersten oder zweiten Liga Spielpraxis sammeln. In die dritte möchte ich nicht, das Ausland käme zu früh", so der Youngster. Interessiert sind angeblich Mainz und der 1. FC Nürnberg.

Martins will nach Wolfsburg: Der Nigerianer, der ein heißer Kandidat in Wolfsburg ist, möchte zum VfL wechseln. "Die Bundesliga wird bald die beste Liga der Welt sein. Darum reizt mich Wolfsburg. Ich hoffe, der Transfer kommt zustande", sagt der Angreifer, der bei Newcastle United einen Vertrag bis 2011 hat.

News und Infos zum VfL Wolfsburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung