Atouba nach Amsterdam - Cana nach Hamburg?

Von SPOX
Dienstag, 07.07.2009 | 12:12 Uhr
Lorik Cana wechselt angeblich von Olympique Marseille zum Hamburger SV
© Getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der defensive Mittelfeldspieler Lorik Cana wechselt nun offenbar doch zum Hamburger SV. Damit allerdings wären die HSV-Kassen leer. Obwohl mit Philippe Senderos und Marcus Berg immer noch zwei hochkarätige Namen gehandelt werden. Angeblich soll auch eine neue Nummer zwei kommen.

Der Hamburger SV ist sich nun angeblich doch mit Olympique Marseille einig: Wie französische Medien berichten, wechselt der albanische Mittelfeldspieler Lorik Cana für sieben Millionen Euro aus der Ligue 1 zum HSV.

Der Name Lorik Cana stand schon länger auf dem Zettel des Hamburger SV. Zuletzt allerdings galt der Deal als gescheitert, weil Olympique Marseille den 26-Jährigen nicht unter zehn Millionen Euro gehen lassen wollte.

Nun offenbar die Wende: Laut "La Provence" ist sich OM mit Stade Rennes über einen Transfer von Stephane M'Bia einig - und damit wäre der Weg frei für den Wechsel von Cana nach Deutschland.

Feste Ablöse - plus Erfolgsprämie

Wie "La Provence" erfahren haben will, soll der Deal noch in den kommenden Tagen über die Bühne gehen, sobald M'Bia in Marseille unterschrieben hat. Demnach soll der HSV sieben Millionen Euro an Olympique überweisen, abhängig vom Erfolg soll sich die Summe am Saisonende um eine Millionen Euro erhöhen.

Cana, der schon als Kind während des Bürgerkriegs im Kosovo seine albanische Heimat verließ, wurde als Jugendlicher beim FC Lausanne und später in der Nachwuchsabteilung von Paris Saint-Germain ausgebildet. Ab 2003 spielte er in der ersten Mannschaft von PSG, wurde im selben Jahr Albaniens "Fußballer des Jahres" und wechselte zwei Jahre später zu Olympique Marseille.

Auch dort setzte sich der defensive Mittelfeldspieler schnell durch und wurde zum Kapitän. Sein Debüt in der albanischen Nationalmannschaft feierte Cana 2003, mittlerweile bringt er es auf 30 Einsätze für sein Land.

Was läuft mit Marcus Berg?

Dennoch kommt die Meldung über seinen vermeintlichen Wechsel zum HSV zu diesem Zeitpunkt eher überraschend. Denn angeblich suchen die Hamburger einen Innenverteidiger - und nach wie vor einen Ersatz für Ivica Olic.

Erst am Dienstag berichtete die "Bild", der HSV bemühe sich um die Dienste des schwedischen Sturmjuwels Marcus Berg. Der Torschützenkönig der U-21-EM spielt beim FC Groningen in den Niederlanden und erzielte dort 32 Tore in 56 Ligaspielen. Die Ablöse für den 22-Jährigen liegt bei rund zehn Millionen Euro.

Verstärkung vom FC Arsenal?

Als Verstärkung für die Abwehr wollen die Hanseaten dagegen angeblich Philippe Senderos vom FC Arsenal. Der 24-Jährige war letzte Saison an den AC Mailand ausgeliehen.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten profitierte Senderos dort in der zweiten Saisonhälfte vom Verletzungspech der Mailänder, spielte regelmäßig und bekam durchaus gute Kritiken.

Dennoch zog Milan die Kaufoption nicht, weil die im Leihgeschäft verankerte Ablösesumme von zehn Millionen Euro deutlich über dem Marktwert lag.

Also musste der 32-malige Schweizer Nationalspieler diesen Sommer zurück nach London. Für rund acht Millionen Euro könnte er nun wohl wieder wechseln. Allerdings: Nach der offiziellen Rechnung der Hamburger Verantwortlichen sind die Kassen leer, sollte der Cana-Transfer tatsächlich zustande kommen.

Nur noch Geld für Gerhard Tremmel

8,5 Millionen Euro Eljero Elia , plus 1 Millionen für Robert Tesche, plus 7 Millionen für Lorik Cana: Macht zusammen 16,5 Millionen. Budgetiert waren in Hamburg angeblich nicht mehr als 18 Millionen.

Blieben also noch rund 1,5 Millionen - die der HSV angeblich in Gerhard Tremmel als Nummer zwei investieren will. Der Keeper wird Absteiger Energie Cottbus definitiv verlassen, immerhin wies ihn die DFL nach der abgelaufenen Saison als statistisch besten Torhüter Europas aus.

Tatsächlich sollen auch einige Vereine aus der Premier Leauge am 30-Jährigen interessiert sein. Und, nach Informationen des "Abendblatts", nun auch der HSV.

Atouba nach Amsterdam

Sicher ist dagegen der Abschied von Thimothee Atouba aus Hamburg. Der Vertrag des 27-Jährigen lief am 1. Juli aus - nun folgt er Martin Jol nach Amsterdam. Das bestätigte Ajax auf seiner Homepage am Dienstagabend.

Atouba absolvierte in vier Jahren beim HSV 83 Bundesligaspiele, musste zuletzt aber aufgrund eines Achillessehnenrisses über ein halbes Jahr lang pausieren.

Lorik Cana im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung