Eberl sieht Marin-Wechsel scheitern

SID
Freitag, 19.06.2009 | 18:40 Uhr
Marko Marin steht bei Werder Bremen und dem Hamburger SV auf dem Wunschzettel
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
International Champions Cup
Live
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Live
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl sieht den Wechsel von Marko Marin zu Ligakonkurrent Werder Bremen scheitern. Beide Vereine könnten sich nicht auf eine Ablösesumme einigen.

Der Wechsel von Nationalspieler Marko Marin vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach zum Liga-Konkurrenten Werder Bremen scheint zu platzen.

"Ich habe nicht das Gefühl, dass der Wechsel über die Bühne geht", sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl dem Weser-Kurier. Die Vereine lägen bei ihren Vorstellungen über eine Ablösesumme für den 20-Jährigen weit auseinander, von einer Annäherung seit man laut Eberl "weit entfernt".

Bremen will keine zehn Millionen bezahlen

Marin, im Moment mit der U 21 bei der EM in Schweden im Einsatz, hatte Eberl vor seiner Abreise erklärt, zu Werder wechseln zu wollen.

Der Flügelflitzer hat allerdings noch einen Vertrag bis Sommer 2010, so dass ihn die Borussen nur gegen eine hohe Ablöse ziehen lassen würden. Spekuliert wurde über rund zehn Millionen Euro, was Bremen trotz der Millionen-Einnahme für Diego (für 24,5 Millionen Euro zu Juventus Turin) offenbar nicht zahlen will.

Marin 2010 ablösefrei - Eberl bleibt gelassen

Dass Marin die Borussia im kommenden Sommer ablösefrei verlassen könnte, stört Eberl dabei nicht.

Sollte Marin helfen, den Klassenerhalt zu sichern und im DFB-Pokal weit zu kommen, "hat er mir acht, neun Millionen Euro zusätzliche Einnahmen beschert. Dann haben wir nichts verloren", sagte Eberl.

Marko Marin im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung