Hoffenheim will Wölfen in Meistersuppe spucken

Von Domenico Marinese
Freitag, 01.05.2009 | 13:49 Uhr
In der Hinrunde zwangen die Hoffenheimer Wolfsburg mit 3:2 in die Knie
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Wolfsburg gegen Hoffenheim. Vor einigen Wochen wäre das Aufeinandertreffen der Magath-Elf mit den Herbstmeistern aus dem Kraichgau noch ein absolutes Topspiel gewesen. Doch die Zeiten haben sich geändert.

Wenn die Partie am Samstag in der Volkswagen-Arena angepfiffen wird (ab 15.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Premiere), dann grüßen die Wölfe als Tabellenführer, während die Gäste nach einem historischen Leistungsabfall nur noch Achter sind.

Die Rollen sind also verteilt. Und dennoch hat sich Hoffenheim große Ziele gesteckt.

"Wir fahren als Außenseiter nach Wolfsburg, können dort aber die Meisterschaft mitentscheiden," gibt sich TSG-Nationalspieler Andreas Beck motiviert und fügt an: "Wir wollen unseren Teil dazu beitragen, die Meisterschaft wieder spannender zu machen."

Spitzenteam sucht Spitzentrainer: Jetzt in Konterstark dein Dreamteam aufstellen!

Becks Wunsch: VfB wird Meister

Für den ehemaligen Stuttgarter gehört natürlich der VfB zu den Favoriten auf die Schale. Und nur zu gerne würde er seinem alten Klub zu erneuten Meisterehren verhelfen.

Doch nach elf Spielen ohne Sieg geht es für Beck und seine Teamkollegen erst einmal darum, endlich wieder für positive Schlagzeilen zu sorgen. "Wir strotzen nicht gerade vor Selbstvertrauen, aber wir wollen in Wolfsburg aus einer sicheren Defensive heraus agieren. Die Qualität, um drei Punkte zu holen, ist da", ist sich der 22-Jährige sicher. "Wir haben nichts mehr zu verlieren und werden frech auftreten."

Nach der schweren Rückrunde sind für die Kraichgauer weder nach unten noch nach oben Quantensprünge möglich. "Es schmerzte mehr, als die Konkurrenz noch greifbar war. Nun ist der ganze Druck weg von uns", gibt Beck Einblicke ins Seelenleben der Hoffenheimer Spieler.

Respekt vor "bestem Offensivtrio der Liga"

Ob aber nun mit viel Druck oder gar keinem, eines ist klar: Leicht wird es für die TSG so oder so nicht. Vor allem auch wegen des Sturmduos Edin Dzeko und Grafite.

"Aktuell sind sie mit Misimovic das beste Offensivtrio in Deutschland," findet auch Außenverteidiger Beck.

Gustavo ins Gebet genommen

Nach den Ausfällen von Kapitän Selim Teber (Knöchel) und Per Nilsson (Viruserkrankung) muss Trainer Ralf Rangnick gegen Wolfsburg erneut die Innenverteidigung umstellen. Isaac Vorsah rückt in die Lücke des Schwedens, während Luiz Gustavo seinen Platz im defensiven Mittelfeld nach seiner Sperre wieder einnimmt.

"Gustavo ist einer der besten Sechser der Liga. Dies hat er auch schon bewiesen. Wir haben mit ihm viel gesprochen und ihm erklärt, dass er in manchen Situationen nicht versuchen darf, den Ball mit letzter Bedingungslosigkeit erobern zu wollen", so Rangnick bei der Abschluss-PK. Mit zehn Gelben und zwei Gelb-Roten Karten gehört der Brasilianer Gustavo zu den Raubeinen der Bundesliga.

Rangnick glaubt an Überraschung

Als Ziel für die Partie bei den Niedersachen gibt Rangnick mindestens einen Punkt aus: "Wir fahren mit dem Ehrgeiz hin, dort drei, aber mindestens einen Punkt zu holen."

Nach der Niederlage der Wolfsburger in Cottbus und den Gerüchten um Trainer Felix Magath gilt es für die Wölfe, einiges an Schadensbegrenzung zu betreiben. "Cottbus hat gezeigt, dass Wolfsburg schlagbar ist. Dies hatten einige nach den zehn siegreichen Spielen davor vergessen", glaubt Rangnick auch an eine Überraschung am Samstag.

Wolfsburg wird etwas dagegen haben.

Voraussichtliche Aufstellungen Wolfsburg - Hoffenheim

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung