Fussball

Hopp und die TSG rüsten weiter auf

Von SPOX
Mittwoch, 20.05.2009 | 09:40 Uhr
SAP-Mitbegründer Dietmar Hopp unterstütz seinen Heimatverein bereits seit 1989
© Getty

Mit der Unterstützung von Mäzen Diertmar Hopp wird die TSG Hoffenheim wohl doch mehr als die von Manager Jan Schindelmeiser bezifferten 10 Millionen Euro in neue Spieler investieren. Eine Kehrtwende gibt es auch im Streit mit Trainer Ralf Rangnick.

Wie die "Sport-Bild" am Mittwoch berichtet, hat sich Hopp für seine Investitionen kein Limit gesetzt. "Ich habe 1899 Hoffenheim nicht unterstützt, um wieder auszusteigen. Dieser Klub soll mich lange überdauern und langfristig in der 1. Liga spielen. Es gibt keine festgelegte Obergrenze."

Trotz des Disputs nach der Niederlage gegen Wolfsburg will Hopp zudem weiter an Trainer Ralf Rangnick festhalten und ihn langfristig an den Verein binden. "Unser Ziel ist es eindeutig, mit Ralf Rangnick die Zukunft zu gestalten und mit ihm auch über die Grundlaufzeit von fünf Jahren hinaus zusammenzuarbeiten." Interessant: Im Streit zwischen Hopp und Rangnick ging es genau um Geld für etwaige Neuzugänge.

Hitzfeld zum ersten: Der Schweizer Tranquillo Barnetta, der lautstark über einen Abschied aus Leverkusen nachdenkt, erhält Rückendeckung von seinem Nationaltrainer. "Meiner Meinung nach könnte Tranquillo in jeder Liga der Welt mitspielen. Auch in England oder Italien", so Ottmar Hitzfeld. Bayer-Trainer Bruno Labbadia, der den "wichtigen Spieler" gerne halten würde, dürfte über diese Aussage weniger erfreut sein.

Hitzfeld zum zweiten: Auch zu einem weiteren Schützling nimmt Ottmar Hitzfeld Stellung. Im Fall des Dortmunders Alexander Frei, der ebenfalls mit einem Wechsel liebäugelt, sagte der 60-jährige allerdings. "Ich bin grundsätzlich dafür, dass Spieler ihre Verträge erfüllen." Freis Vertrag beim BVB läuft bis 2010.

Dzeko, der Gejagte: Neues vom 25-Tore-Stürmer Edin Dzeko. Dieser erklärte in der bosnischen Zeitung "Dnevni Avaz", dass er vom Interesse des FC Chelsea weiß. "Sie haben konkret mit meinem Berater und dem Klub gesprochen." Zudem gibt es Anfragen von FC Arsenal und dem AC Mailand. Sollte allerdings ein Angebot von Schalke 04 und Trainer Felix Magath kommen, wäre dies angeblich Dzekos erste Wahl.

Marin der neue Diego: Die Zukunft von Nationalspieler Marko Marin scheint besiegelt. Laut Angaben von "Sport-Bild" ist sich der 20-jährige mit Werder Bremen einig. Es geht einzig und allein noch um die Ablösesumme. Diese hängt maßgeblich davon ab, ob Gladbach die Klasse halten kann. Sollte dies nicht der Fall sein, wird Marin zu einem Schnäppchen für Werder.

Gladbach holt Holländer! Laut "Express" ist der Wechsel von Marcel Meeuwis zu Mönchengladbach perfekt. Demnach absolviert der niederländische B-Nationalspieler von Roda Kerkrade am heutigen Mittwoch noch die sportärztliche Untersuchung und unterschreibt anschließend einen Vertrag bis 2012 - gültig für die 1. und 2. Bundesliga.

Die aktuelle Tabelle der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung