"Beim HSV geht nichts voran"

Von SPOX
Freitag, 29.05.2009 | 11:43 Uhr
Piotr Trochowski wechselte 2005 von Bayern München zum Hamburger SV
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Piotr Trochowski hat die Verantwortlichen des Hamburger SV scharf angegriffen und mit seinem Abschied gedroht. Der Nationalspieler kann den Weggang von Trainer Martin Jol nicht nachvollziehen und fordert von den Vereinsbossen klare Ansagen über die Zukunftspläne.

Piotr Trochowski hat seinem HSV nach einer turbulenten Saison mit dem goldenen Schuss in der 91. Minute in Frankfurt am letzten Spieltag gerade noch einen Platz in der kommenden Europa League gesichert. Befriedigt hat das den Nationalspieler, der derzeit mit dem DFB-Team in Asien weilt, jedoch keineswegs.

Trochowski kann vieles, was beim HSV in den letzten Wochen passiert war, nicht nachvollziehen.

Schaaf zum HSV? Eher nicht

"Wir haben in dieser Saison drei Mal die Möglichkeit gehabt, was zu holen. Aber wir haben es drei Mal verbockt! Es war auch in den letzten Jahren immer der Fall, dass uns am Ende die Luft ausgegangen ist. Da sieht man beim HSV halt keine Entwicklung nach vorne. Es geht nichts voran", sagte der 25-Jährige der "Bild".

Der Abgang von Trainer Martin Jol kam für ihn "sehr überraschend. Dazu kann ich noch gar nichts sagen." Dass ausgerechnet Thomas Schaaf Jols Nachfolger wird, glaubt Trochowski nicht: "Er ist ein guter Trainer und hat viel vorzuweisen. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er als echter Bremer nach Hamburg geht."

Trochowskis Vertrag in Hamburg läuft noch bis 2011. Ob er diesen erfüllen wird, steht jedoch in den Sternen. "Ich bin ja echter Hamburger. Die Stadt ist toll, die Fans sind toll, der Verein eigentlich auch. Aber ms muss was passieren - und zwar jetzt! Jeder hat gesehen, dass man mit 14, 15 Mann nicht eine ganze Saison über in drei Wettbewerben bestehen kann. Also muss der Verein nachlegen. Und es müssen diesmal Spieler sein, die den HSV weiterbringen. Das wäre der erste Schritt."

Kritik am Vorstand

Ihm persönlich fehlt die Unterstützung seitens der Vereinsführung. "Es muss klar sein, wie der HSV mit mir plant - und das sehe ich noch nicht. Bernd Hoffmann (Vorstandsvorsitzender des HSV, d. Red.) hat ja vor ein paar Wochen gesagt, dass ich für ein paar Millionen gehen kann. Nun sagt er, dass ich gehalten werden soll. Das ist nett, aber ich habe weiterhin keine Klarheit. Da muss der Klub sich jetzt positionieren."

Trochowski erwartet in nächster Zeit "Gespräche zwischen dem Verein und mir." Mit einem klaren Bekenntnis von der Vereinsseite. Er wolle endlich Titel gewinnen. "Wenn das jetzt nicht beim HSV passiert, dann halt bei einem anderen Klub", so Trochowski.

Angeblich will sich der VfB Stuttgart die Dienste des Mittelfeldspielers sichern. Mit den Schwaben hätte Trochowski immerhin die Chance, bei einer erfolgreichen Qualifikation Champions League zu spielen.

Piotr Trochowski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung