Poldi jetzt auch Eckenschütze

Von SPOX
Freitag, 08.05.2009 | 14:06 Uhr
Daumen hoch: Lukas Podolski spielt bei Jupp Heynckes eine wichtige Rolle
© Getty

Beim 2:1-Sieg des FC Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach durfte Lukas Podolski die Freistöße schießen. Für das Spiel bei Energie Cottbus (Sa., ab 15.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Premiere) wurde er von Trainer Jupp Heynckes auch zum Eckenschützen befördert. Für Heynckes zählen in Cottbus nur drei Punkte.

Standards, Standards, Standards. Jupp Heynckes ließ im Training unter der Woche das kleine Ein-mal-Eins des Fußballs bis zum Erbrechen üben.

"Man muss das Kapital aus Standardsituationen nutzen. Freistöße und Ecken sind extrem wichtig", sagte Heynckes am Freitag.

Mit links von rechts

Während sich unter Jürgen Klinsmann stets mehrere Spieler um die Ausführung von Freistößen bemühten, setzt Heynckes auf klare Zuteilungen. Lukas Podolski schoss gegen Gladbach die Freistöße, in Cottbus ist er auch als Eckenschütze vorgesehen.

"Lukas ist ein exzellenter Fußballer. Er hat viele Ecken im Training geschlagen und das richtig gut", sagte Heynckes. "Das letzte Mal habe ich für den 1. FC Köln Ecken geschlagen. Das ist lange her. Aber ich traue mir das bei Bayern zu", so Podolski.

Der Bald-Kölner wird die Ecken von rechts mit seinem starken linken Fuß zum Tor hin schießen. "Ze Roberto ist verletzt und wir haben nicht viele Linksfüßler", so Podolski.

Heynckes lobt Leader Klose

Neben Podolski und Luca Toni wird auch Miroslav Klose als Stürmer mit nach Cottbus reisen.

"Er ist noch nicht der Alte, hat sich aber von Tag zu Tag verbessert. Miro ist nicht nur als Torjäger wichtig. Er ist ein positiver Typ und gibt der Mannschaft Impulse", lobt Heynckes den Nationalspieler, der seit Mitte März kein Spiel mehr absolviert hat.

Heynckes: "Wir müssen gewinnen"

Von Energie Cottbus hält Heynckes eine ganze Menge: "Sie sind sehr laufstark, stehen kompakt in der Defensive, haben einen enormen Willen und spielen zielstrebige Konter. Iliev, Rangelov und Skela sind gute Fußballer. Cottbus hat vier der letzten sechs Heimspiele gewonnen - das sagt alles."

Seine Mannschaft dürfe den Gegner keinesfalls unterschätzen, "sonst zieht man den Kürzeren". Heynckes: "Wir dürfen uns niocht von äußeren Einflüssen beeindrucken lassen, sondern unser Spiel durchziehen. Wenn wir unser fußballerisches Potential einbringen, werden wir gewinnen. Und wir müssen gewinnen."

FC Bayern München: Kader, Termine, Ergebnisse

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung