Chancen-Vernichter Bayer verliert Anschluss

SID
Montag, 09.03.2009 | 12:17 Uhr
Gegen Bochum haderte Leverkusen-Coach Bruno Labbadia mit der Chancenauswertung
© Getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
DAZN-Konferenz: Copa del Rey
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)

Rudi Völler blutete das Stürmer-Herz. "30 Torschüsse, das ist doch unglaublich. Da muss man auch mal den Ball über die Linie drücken. Uns fehlt dieser klassische Arbeitssieg", monierte der frühere Weltklasse-Angreifer nach dem enttäuschenden 1:1 (0:1) gegen den Abstiegskandidaten VfL Bochum die Fahrlässigkeit seiner Nachfolger in der Offensivabteilung von Bayer Leverkusen im Umgang mit den Chancen.

So wundert es nicht, dass die Werkself in der Bundesliga weiter durchgereicht wird. Mit 37 Punkten sind die Leverkusener, die im November noch an der Tabellenspitze thronten, nur noch Siebter. An die Revidierung der Saisonziele denkt der Bayer-Sportchef aber noch nicht.

"Wir haben zu wenig gepunktet, aber unsere Ansprüche schrauben wir nicht zurück.Es sind noch elf Spiele und wir sind gut genug, noch genügend Punkte zu holen. Dass wir es besser können, haben wir doch am Mittwoch gezeigt." Nach der beeindruckenden Gala-Vorstellung im DFB-Pokal gegen Bayern München (4:2) setzte aber wieder einmal die Ernüchterung bei den Rheinländern ein.

"Wir müssen uns jetzt zusammenreißen", meinte Stefan Kießling, der selbst einige Torchancen kläglich vergab, und räumte ein: 'Wir sind weit davon entfernt, ganz oben mitzumischen. So wird es schwierig."

Im Pokal läuft es rund

Der kürzere Weg in den Europapokal dürfte in der momentanen Situation eher über den DFB-Pokal führen, nachdem Bayer das Glückslos zog und im Halbfinale (20./21. April) daheim auf den Zweitligisten FSV Mainz trifft. Daran verschwendet man aber noch keinen Gedanken.

"Es wäre ein großer Fehler, wenn wir die Bundesliga abhaken und uns nur auf den Pokal konzentrieren würden. Auch Mainz wird ein hartes Stück Arbeit. Solche Gegner sind schwierig zu spielen", warnt Trainer Bruno Labbadia.

Wenigstens im DFB-Pokal zeigte sich Bayer bislang heimstark, in der Liga wartet der Klub dagegen weiter auf einen Sieg im Düsseldorfer Ausweichquartier (nur ein Punkt in drei Spielen). Auf den fehlenden Heimspiel-Effekt wollten die Bayer-Verantwortlichen die Misere aber nicht zurückführen.

Chance für Kroos

"Das ist mir zu billig", meinte Völler und Labbadia ergänzte: "Solche Spiele hatten wir auch in Leverkusen." Zum enttäuschenden Spiel passte die Nachricht, dass Mittelfeldspieler Arturo Vidal mit einem Bruch der rechten Augenwand rund vier Wochen ausfallen wird.

Das könnte zugleich aber auch die große Chance für Jungstar Toni Kroos sein. Die Leihgabe vom FC Bayern war bislang nicht über die Reservistenrolle hinausgekommen. Die Bochumer feierten dagegen den Punkt wie einen Sieg, auch wenn sogar mehr drin gewesen wäre.

Nach der Führung durch Kapitän Christoph Dabrowski (32.) hielt das VfL-Bollwerk dem Leverkusener Druck vor 26.000 Zuschauern lange stand, ehe Mergim Mavraj die Gastgeber mit einem unnötigen Handspiel im eigenen Strafraum zurück ins Spiel brachte.

Helmes mit 17. Saisontor

Torjäger Patrick Helmes ließ sich die Chance vom Elfmeterpunkt nicht nehmen (66.) und erzielte sein 17. Saisontor, Mavraj kassierte für seinen Fauxpas auch noch die Gelb-Rote Karte (65.).

"Wie die Mannschaft gekämpft hat, darauf lässt sich aufbauen", lobte Bochums Trainer Marcel Koller und auch Dabrowski strahlte im Hinblick auf das Heimspiel gegen die Bayern Zuversicht aus.

"Wir haben bewiesen, dass wir gegen Spitzenmannschaften bestehen können." Zuversicht ist im Abstiegskampf durchaus angebracht. Mit elf Punkten aus sechs Rückrundenspielen hat der VfL exakt die gleiche Ausbeute wie in der gesamten Hinrunde erzielt.

Leverkusen - Bochum: Daten & Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung