Bundesliga

"Bin zum ersten Mal so richtig enttäuscht"

SID
Samstag, 14.03.2009 | 21:02 Uhr
Mussten einen erneuten Rückschlag hinnehmen: Demba Ba und die Hoffenheimer
© Getty
Advertisement
NFL
Do18:30
Vikings@Lions: Erlebe den Thanksgiving-Auftakt
Darts
Fr20:00
Players Championship: Die gesamten Finals auf DAZN
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
1. HNL
Cibalia -
Rijeka
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua

In der Traumwelt von 1899 Hoffenheim werden erste Misstöne laut. Während Mittelfeldspieler Tobias Weis nach dem glücklichen 1:1 (1:0) bei Abstiegskandidat Eintracht Frankfurt das Training von "Fußball-Professor" Ralf Rangnick infrage stellte, ging der Coach nach dem sechsten sieglosen Bundesligaspiel in Serie wegen offensichtlicher Arroganz auf seine Spieler los.

"Ich bin zum ersten Mal in dieser Saison so richtig enttäuscht von meinen Jungs. Ich sehe es auch so, dass unser Auftreten in der zweiten Halbzeit etwas mit Überheblichkeit zu tun hatte", sagte Rangnick, nachdem der Aufsteiger aus dem Kraichgau zum vierten Mal in Folge nicht über ein mageres Unentschieden hinausgekommen war: "Als es nach dem Ausgleich darum ging dagegenzuhalten, war von keinem meiner Spieler mehr etwas zu sehen. Am Ende hätten wir das Spiel auch noch verlieren können."

Auch der eingewechselte Kapitän Selim Teber stellte in den eigenen Reihen Arroganz fest: "Klar hat es mit Überheblichkeit zu tun, wenn man so ein Spiel noch aus der Hand gibt. Nach 15 Minuten haben die Frankfurter Fans schon gegen ihren eigenen Trainer gebrüllt, aber wir waren einfach nicht geil genug auf das zweite Tor."

Compper: "Deutlicher Rückschlag"

Innenverteidiger Marvin Compper bewertete das Remis als "deutlichen Rückschlag" im Rennen um Meistertitel und Champions League. Mittlerweile warten die Hoffenheimer bereits seit dem 22. November des vergangenen Jahres auf einen Auswärtserfolg (3:1 in Köln).

Mittelfeldspieler Weis gab zu bedenken, dass den Hoffenheimern im Gegensatz zur Hinrunde derzeit bereits nach gut einer Stunde die Puste ausgeht. "Uns hat nach 60, 70 Minuten eindeutig die Kraft gefehlt. Dabei war das ja eigentlich immer unsere Stärke", sagte Weis, der angesprochen auf eine offenbar falsche Trainingssteuerung in Hoffenheim unter Trainer Rangnick mit zustimmendem Blick meinte: "Vielleicht kann man das so auslegen."

Dabei hatte der Herbstmeister in den ersten 30 Minuten nahtlos an die Leistungen der Hinrunde angeknüpft. Die Gäste spielten die Frankfurter zunächst derart an die Wand, dass die Eintracht-Fans bereits nach 15 Minuten zum wiederholten Mal lauthals "Funkel raus" skandierten.

Fast der erste Eintracht-Heimsieg 2009

Folgerichtig erzielte der zunächst überragende Carlos Eduardo mit einem feinen Heber die Führung (10.) und das insgesamt 50. Bundesliga-Tor der Badener in der laufenden Saison. 20 gute Minuten folgten noch, ehe das Rangnick-Team nur noch zaubern wollte und dabei völlig den Faden verlor.

Nach dem 1:1 durch den vierten Saisontreffer von Frankfurts Mittelfeldspieler Michael Fink (47.) hatte die Eintracht durch Martin Fenin (72.) und Alexander Meier (75./82.) sogar mehrfach die große Chance, den ersten Heimsieg des Jahres 2009 einzufahren.

Mit Blick auf die Tabellensituation wäre ein Heimsieg für die Eintracht extrem wichtig gewesen. Denn die Teams im Tabellenkeller punkten bis auf den Karlsruher SC weiterhin, so dass der Abstand auf den Relegationsplatz nur noch drei Punkte beträgt.

"Trotzdem war der Punkt gegen Hoffenheim richtig gut für unser Selbstvertrauen. Jetzt versuchen wir, auch am nächsten Wochenende in Leverkusen was zu holen", sagte Torschütze Fink, der durch seinen Treffer in den anstehenden Vertragsverhandlungen mit der Eintracht wieder bessere Karten hat.

Frankfurt - Hoffenheim: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung