Van Buyten: Kampfansage der leisen Töne

Von Für SPOX an der Säbener Straße: Florian Bogner
Donnerstag, 12.02.2009 | 15:53 Uhr
Daniel van Buyten hat beim FC Bayern noch Vertrag bis 2010 - ebenso wie Lucio
© Getty
Advertisement
NBA
Di29.05.
Rockets vs. GSW: Spiel 7! Wer zieht in die Finals ein?
League One
Live
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko

Nach seinen zwei Toren im Länderspiel gegen Slowenien (2:0) hat Daniel van Buyten wieder Morgenluft gewittert - und will mit aller Macht zurück in die Startelf des FC Bayern.

"Die zwei Tore geben mir Selbstvertrauen", sagte der Belgier am Donnerstagnachmittag in München gegenüber SPOX. "Jetzt hoffe ich, dass ich weiter zum Einsatz komme und zeigen kann, dass ich in die Mannschaft gehöre."

Allerdings wird es für den Belgier schwer, schon am Samstag beim Auswärtsspiel bei Hertha BSC Berlin (Sa., 15.30 Uhr im LIVE-TICKER und bei Premiere) in der Startelf zu stehen -  denn derzeit muss der 30-Jährige beim Meister hinter Lucio und Martin Demichelis in der Innenverteidigung hinten anstehen.

"Ich versuche dem Trainer im jedem Training zu zeigen, dass ich da bin. Er soll spüren, dass ich es mit meinen zwei Konkurrenten aufnehme, dass ich eine Kampfansage mache", formulierte van Buyten nun seine nächsten Ziele.

Van Buyten: "Ich warte auf meine Chance"

In der Hinrunde stand der Abwehrspieler acht Mal in der Startelf, in der Rückrunde wurde er bislang noch nicht berücksichtigt: "Ich hoffe natürlich, dass er mich mal wieder spielen lässt, wenn es in der Abwehr nicht so gut läuft."

An einen Wechsel denkt er indes nicht - noch nicht. "Ich bin nicht der Typ, der aufgibt", sagte van Buyten: "Klar ist die Enttäuschung groß, wenn man nicht spielt. Aber ich warte auf meine Chance. Ich fühle mich in München wohl, im Kopf ist alles okay. Ich habe keine Wechselgedanken, ich habe die Tür diesbezüglich auch immer zugelassen."

Kurzum: "Wegzugehen wäre natürlich einfach, aber darauf habe ich keine Lust."

Lucio mag Schnee

Die Lust auf Veränderung lässt Lucio hingegen hin und wieder mal anklingen - gerade wenn in München Winter ist und Schnee auf den Straßen liegt.

Frustbewältigung für Luca Toni: Bayern-Treffer in TopLeague

Anscheinend hat sich das aber in den letzten Wochen geändert. Lucio am Donnerstag: "Ich mag den Schnee schon auch, vor allem wenn die Sonne scheint. Dann können meine Kinder draußen spielen."

Wechsel 2010? Lucio denkt noch nach

Zu seinen Wechselabsichten meinte der Brasilianer: "Ich konzentriere mich voll auf den FC Bayern, alles andere wird man sehen. Im Fußball geht manchmal alles sehr schnell..."

Lucio hat Vertrag bis 2010, will sich darauf aber nicht festlegen. "Kann sein, dass sich vorher was tut, dass ich 2010 gehe oder auch noch verlängere. Das weiß ich heute noch nicht und denke auch nicht drüber nach", so der Brasilianer.

Der 20. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung