Bremen siegt dank Tziolis' Doppelpack

Von SPOX
Dienstag, 20.01.2009 | 23:35 Uhr
Alexandros Tziolis erzielte seinen ersten Doppelpack für Werder Bremen
© Getty
Advertisement
La Liga
Sa13:00
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Premier League
Chelsea -
Stoke
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Everton (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Gleich acht Bundesligisten testeten am Dienstag ihre Form. Der Karlsruher SC konnte dabei einen 5:0-Kantersieg beim Drittligisten VfR Aalen feiern. Auch der 1. FC Köln behielt im Testspiel gegen FC Vaduz mit 1:0 die Oberhand. Derweil siegte Werder Bremen mit 3:2 gegen Lech Posen. Am Abend setzte sich Borussia Dortmund mit 4:2 gegen Borussia Mönchengladbach durch.

Die Testspiele der Bundesligisten am Dienstag im Überblick:

Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund 2:4 (0:2): Borussia Dortmund hat eineinhalb Wochen vor dem Rückrundenbeginn das Borussen-Duell gegen den Ligarivalen Mönchengladbach gewonnen.

Der BVB setzte sich vor 6300 Zuschauern im Gladbacher Borussia-Park 4:2 (2:0) gegen die Gastgeber durch, die als Tabellenletzter in die Rückrunde starten.

"Ich habe in der ersten Halbzeit über weite Strecken guten Fußball von meiner Mannschaft gesehen, seit langem mal wieder", sagte Gladbach-Coach Hans Meyer nach dem Schlusspfiff.

"Aber wir haben uns mal wieder, wie in der Vergangenheit, durch individuelle Fehler um den verdienten Lohn gebracht. Wenn wir die nicht endlich abstellen, dann wird es sehr, sehr schwer."

Meyer mit Neuzugängen zufrieden

Trotz der vier Gegentore bescheinigte Meyer seinen Neuzugängen eine gute Leistung: "Torwart Bailly hat einen guten Eindruck hinterlassen. Einige Male wurde er von den eigenen Mitspielern in Bedrängnis gebracht, da konnte er nichts für. Sonst war er solide. Auch Paul Stalteri hat ein vorzügliches Spiel als rechter Verteidiger gemacht und auch viel nach vorne getan."

Verlängerter Arm Meyers auf dem Feld wird in der Rückrunde Tomas Galasek. Der Coach weiß, was er an dem Tschechen hat: "Er hat heute schon phasenweise richtig guten Fußball gespielt. Da hat man schon gesehen, was er für uns bedeutet, allein durch seine Präsenz. Er ist immer anspielbar und hat gute Übersicht. Er wird seiner Aufgabe bestimmt schnell gerecht werden."

Alexander Frei (30.), Mohamed Zidan (43.) und Tamas Hajnal (55. ) hatten das Team von Trainer Jürgen Klopp deutlich in Führung gebracht, bevor Nationalspieler Marko Marin per Foulelfmeter verkürzte (60.). Nuri Sahin stellte den alten Abstand wieder her (82.), bevor Alexander Baumjohann (89.) für den Schlusspunkt sorgte.

Klopp sieht Verbesserungs-Potenzial

"Mir wäre es fast lieber, man verliert so einen Test nach gutem Spiel mit 0:1 und hält den Ball flach. Denn jetzt könnte man denken, 4:2 in Gladbach, alles wunderbar. Das sehe ich nicht so" kritisierte BVB-TRainer Jürgen Klopp. "Denn hätte der Gegner heute schon Werder Bremen (Anm.. nächster Gegner im DFB-Pokal) geheißen, hätte es wohl etwas anders ausgesehen."

Angetan war Klopp vor allem vom Torschützen zum 4:1, Nuri Sahin: "Er hat nach seiner Einwechslung gut gespielt. Hinten hat mich Neven Subotic überzeugt."

Neuzugang Kevin-Prince Boateng hat bei Klopp dagegen noch einen kleinen Sonderstatus, "weil er am kürzesten bei uns ist. Er hat heute ein Tor toll vorbereitet und immer wieder im eins gegen eins seine Klasse gezeigt. Wir sind bislang sehr zufrieden mit ihm."

VfR Aalen - Karlsruher SC 0:5 (0:2): Der Karlsruher SC gab sich im Spiel gegen den Drittligisten VfR Aalen keine Blöße und feierte einen ungefährdeten 5:0-Erfolg.

Vier Tage nach der Rückkehr aus dem Trainingslager im türkischen Belek brachten Christian Timm (11. Min.) und Joshua Kennedy (18.) den KSC in Führung.

Nach der Pause erhöhten Edmond Kapllani (56.), Lars Stindl (58.) und Alexander Iashvili (89.) auf den 5:0-Endstand. Dabei hätte der Sieg durchaus höher ausfallen können, doch Giovanni Federico scheiterte zweimal am Pfosten.

Führe deinen eigenen Klub zum Titel: Mit SPOX und Goalunited

1. FC Köln - FC Vaduz 1:0 (0:0): Der 1. FC Köln besiegte im letzten Testspiel des Trainingslagers in der Türkei den FC Vaduz mit 1:0. Adel Chihi gelang in der 79. Minute der Treffer des Tages.

FC-Stürmerstar Milivoje Novakovic feierte dabei sein Comeback: Der Slowene, der einen Großteil des Trainingslagers in Belek wegen einer Verletzung verpasst hatte, kam rund 60 Minuten zum Einsatz.

Die Partie zwischen den Rheinländern und dem Team des Ex-Kölners Pierre Littbarski war arm an Höhepunkten. Erst in der 41. Minute verzeichntete der Bundesligist seine erste Chance. Doch ein Schuss von Taner Yalcin aus 18 Metern ging nur auf die Latte.

Erst nach einem achtfachen Wechsel in der 63. Minute kam der FC besser ins Spiel. Das Tor des Tages fiel nach einem Freistoß von Nemanja Vucicevic. Seine Flanke fand bei Kevin McKenna einen Abnehmer, der den Ball in die Mitte brachte, sodass Adel Chihi einköpfen konnte.

Hertha BSC Berlin - Young Boys Bern 2:2 (1:1): Im spanischen Marbella erwischten die Young Boys den besseren Start.

In der 19. Minute konnte Boys-Stürmer Schneuwly das 1:0 vorlegen. Die Hertha zeigte sich jedoch nicht geschockt und setzte die Schweizer unter Druck. In der 38. Minute ließ Andrej Woronin dem Keeper mit einem unhaltbaren Schuss keine Chance.

In der zweiten Halbzeit gelang den Young Boys Bern der bessere Start: Bereits in der 47. Minute erzielte Doumbai das 2:1. In der Folge machten sich die harten Trainingseinheiten bei der Hertha bemerkbar. Erst in der 85. Minute gelang den Berlinern durch Valeri Domovchoyski der Ausgleich.

Trainer Lucien Favre war jedoch ganz zufrieden mit dem Spiel: "Es war über die gesamte Spielzeit eine sehr ausgeglichene Begegnung. Meine Mannschaft hat viel gearbeitet, aber es war zu sehen, dass das Team nach den harten Trainingseinheiten ein wenig müde war".

Lech Posen - Werder Bremen 2:3 (1:2): Werder Bremen hat im vierten Testspiel des Jahres den ersten Sieg feiern können. Die Bremer gewannen dank eines Doppelpacks von Neuzugang Alexandros Tziolis und einem Treffer von Claudio Pizarro mit 3:2.

Bei dichtem Nebel begann die Partie ausgeglichen. In der 19. Minute spielte dann Tim Wiese Rengifo den Ball genau in die Füße, doch dieser konnte das Geschenk nicht verwerten.

Danach schlug die Stunde von Werder-Neuzugang Tziolis: Nach einer Flanke von Mesut Özil netzte der Grieche per Kopf ein (24. Min.). Drei Minuten später markierte Tziolis mit dem 2:0 seinen ersten Doppelpack für Bremen.

Sanogo (28.) und Pizarro (36. und 38.) hätten noch vor der Pause auf 3:0 erhöhen können, scheiterten jedoch. In der 43. Minute erzielte dann Stilic den Anschlusstreffer für die Polen.

Auch in der zweiten Halbzeit war Bremen spielbestimmend. Das Tor fiel aber auf der Gegenseite: Nach 58 Minuten netzte wiederum Stilic nach Vorarbeit von Lewandowski überraschend zum 2:2 ein. Die Schützlinge von Trainer Thomas Schaaf steckten nicht auf und wurden in der 74. Minute für ihre Bemühungen belohnt.

Claudio Pizarro ließ Torwart Kotorowski beim 3:2 keine Chance.

VfB Stuttgart - SC Freiburg 2:2 (1:1): Eine Woche vor dem Pokal-Schlager gegen Meister Bayern München musste sich der VfB Stuttgart mit einem 2:2 (1:1) gegen den Zweitligisten SC Freiburg begnügen.

Vor 1200 Zuschauern brachte Mohammadou Idrissou (37. und 57.) die Gäste zweimal in Führung, Nationalspieler Mario Gomez (43.) und Elson (83.) erzielten jeweils den Ausgleich.

Beim VfB war die Chancenverwertung das große Manko.

Hamburger SV - Hansa Rostock 3:0 (2:0): Der Hamburger SV präsentiert sich eine Woche vor dem ersten Pflichtspiel weiter in guter Verfassung.

Die Hanseaten kamen gegen Hansa Rostock zu einem souveränen 3:0 (2:0)-Erfolg. Vor 11.300 Zuschauern erzielten Nationalspieler Piotr Trochowski (4.) und zweimal Ivica Olic (21. und 50.) die HSV-Treffer.

Für den HSV, der zuvor im Trainingslager Herbstmeister 1899 Hoffenheim (2:0) besiegt hatte, war es das letzte Testspiel in der Winterpause.

Am kommenden Dienstag steht das erste Pflichtspiel im DFB-Pokal gegen 1860 München auf dem Programm.

VfL Wolfsburg beim Derby Cup: Der VfL Wolfsburg hat beim Derby-Cup in Magdeburg nur den zweiten Platz belegt.

Nach einem 3:1-Sieg im ersten 45-minütigen Spiel des Blitzturniers gegen Drittligist Eintracht Braunschweig verlor das Team von Trainer Felix Magath seine zweite Partie gegen Gastgeber und Regionalligist 1. FC Magdeburg 0:1.

Gegen Braunschweig hatten Zvejzdan Misimovic, Alexander Esswein und Cristian Zaccardo für Wolfsburg getroffen. Das Turnier gewann Magdeburg.

News, Berichte, Interviews: Alle Infos zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung