KSC flüchtet in den Süden

Gefrorener Boden zwingt zur Improvisation

SID
Samstag, 03.01.2009 | 18:17 Uhr
Aufgrund nicht laufender Heizung ist der Rasen im Wildparkstadion tiefgefroren
© sid
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
MoJetzt
Alle Highlights des Spieltags
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Der Karlsruher SC ist gleich zu Beginn des neuen Jahres kalt erwischt worden. Weil die Rasenheizung im Wildparkstadion nicht läuft, tritt der Karlsruher SC sein Trainingslager in der Türkei bereits eine Woche früher als geplant an.

Da der Rasen im Wildparkstadion zum Trainingsstart knochenhart gefroren war und sich niemand um den rechtzeitigen Betrieb der Heizungsanlage in der städtischen Arena kümmerte, müssen die Badener bereits am kommenden Dienstag und damit eine Woche früher in ihr Trainingslager im türkischen Belek reisen.

"Wir wollen niemandem die Schuld zuweisen, aber Fakt ist, dass die Heizung nicht läuft und es wohl drei bis vier Tage dauert, bis sie vernünftig in Gang gesetzt ist", sagte Klubsprecher Jörg Bock dem sid. Ursprünglich wollte der KSC vor dem Beginn der Rückrunde nur vom 13. bis 21. Januar in Belek trainieren.

Auftakt mit neuen Hoffnungsträgern

Am Samstag starteten die KSC-Profis mit einer lockeren Laufeinheit in die Vorbereitung. Das Team von Trainer Edmund Becker war mit Ausnahme von Spielmacher Antonio da Silva, der sich bei der Rückreise aus Brasilien leicht verspätete und entschuldigt fehlte, vollständig anwesend.

Auch die Rückkehrer Giovanni Federico und Marco Engelhardt, Hoffnungsträger im Kampf gegen den Abstieg, waren dabei.

Der KSC, die Überraschungsmannschaft der letzten Saison, liegt mit nur 13 Punkten aus 17 Spielen auf dem 15. Tabellenrang. Zum Rückrundenauftakt müssen die Badener am 1. Februar beim direkten Konkurrenten VfL Bochum antreten.

Zum Kader des Karlsruher SC

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung