67,7 Prozent dagegen

Fans offenbar gegen Bundesliga-Aufstockung

SID
Donnerstag, 22.01.2009 | 10:59 Uhr
Laut Umfrage wollen die Fans keine Aufstockung der Bundesliga
© sid
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
2. Liga
FrJetzt
Die Highlights des Freitagsspiels
Primera División
Live
Leganes -
Alaves
First Division A
Live
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Live
Metz -
Monaco
Championship
Live
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Laut einer vom Sport-Informations-Dienst in Auftrag gegebenen Umfrage findet eine Aufstockung der Bundesliga von 18 auf 20 Klubs bei Fans nur wenig Anklang.

Eine Aufstockung der Bundesliga von 18 auf 20 Vereine findet in der Bevölkerung keine Zustimmung. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Sport-Informations-Dienstes durch das Dortmunder Meinungsforschungsinstitut promit, bei der 1193 Personen befragt wurden.

67,7 Prozent sprachen sich gegen Veränderungen in der ersten und zweiten Bundesliga aus, nur 24,5 Prozent befürworten eine Vergrößerung der beiden Ligen.

Mehrheit glaubt an Bayern als Meister

Ähnlich klar war das Ergebnis bei der Frage, wer deutscher Meister 2009 wird. 55,3 Prozent der Befragten glauben, dass Rekordchampion Bayern am Ende der Saison wieder ganz oben stehen wird.

22,7 Prozent setzen auf Herbstmeister 1899 Hoffenheim. Mit weitem Abstand folgt Werder Bremen (2,1) auf Rang drei.

Bei der Frage nach den vermutlichen Absteigern wurde Energie Cottbus (47,7) am häufigsten genannt, dahinter folgt Borussia Mönchengladbach (31,3) vor Arminia Bielefeld (30,2), das der Umfrage nach in der Relegation gegen den Dritten der 2. Liga um den Klassenerhalt spielen müsste.

Führe Deinen eigenen Klub zum Titel: Mit SPOX und Goalunited

Michael Ballack genießt hohe Wertschätzung

Der aktuell beste deutsche Fußballer spielt nach Ansicht der Umfrage-Teilnehmer im Ausland. DFB-Kapitän Michael Ballack vom FC Chelsea setzte sich mit 35,7 Prozent klar vor seinem Nationalmannschafts-Kollegen Lukas Podolski durch, dessen Rückkehr zum 1. FC Köln nach Ansicht von 63,5 Prozent den Stümer zusätzlich beflügeln wird.

Der Noch-Bayer platzierte sich mit 8,9 Prozent der Stimmen vor seinem Münchner Teamgefährten Bastian Schweinsteiger (8,6).

Bayern-Profi Philipp Lahm, der bei den Umfragen des Weltverbandes FIFA und des Europaverbandes UEFA als einziger Deutscher jeweils in die Mannschaft des Jahres 2008 gewählt worden war, landete nur auf Rang vier (7,9).

Nur 44,4 Prozent halten Südafrika für geeigneten Gastgeber der WM

Bei der Frage nach dem besten deutschen Spieler aller Zeiten machte Franz Beckenbauer (33,1) das Rennen vor Gerd Müller (9,5), Uwe Seeler (9,2) und Oliver Kahn (5,6).

Skeptisch äußerten sich die Befragten zu Südafrika als Gastgeber der WM 2010. Nur 44,4 Prozent halten Südafrika für einen geeigneten Gastgeber, 49,3 Prozent finden die Wahl der FIFA nicht richtig.

Alle News rund um die Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung