Klasnic-Verhandlung gegen Werders Ärzte

SID
Samstag, 24.01.2009 | 17:15 Uhr
Ivan Klasnic verklagte nach seiner Nierentransplantation die Werder-Ärzte auf Schadensersatz
© Getty
Advertisement
NBA
Do24.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Das Landgericht Bremen hat für den 17. April eine Verhandlung zur Klage des kroatischen Nationalspielers Ivan Klasnic gegen zwei Vereinsärzte des Bundesligisten Werder Bremen angesetzt.

Laut Nachrichtenmagazin "Spiegel" geht es dabei um Schadenersatz- und Schmerzensgeld-Forderungen in Höhe von insgesamt rund zwei Millionen Euro.

Spenderniere vom Vater

Klasnic hatte die Werder-Ärzte Götz Dimanski und Manju Guha im vergangenen April verklagt, weil diese angeblich in regelmäßigen Untersuchungen seine schlechten Nierenwerte nicht erkannt und damit die letztlich notwendige Organtransplantation mitverschuldet hätten. Der Versuch einer außergerichtlichen Einigung blieb bislang ergebnislos.

Der 28 Jahre alte Stürmer, der im vergangenen Sommer von Bremen zum französischen Erstligisten FC Nantes wechselte, lebt seit knapp zwei Jahren mit der Spenderniere seines Vaters.

Werder in der Winterpause: Termine, Transfers, News und Gerüchte

 

 

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung