Rundumschlag von Jones

Von SPOX
Mittwoch, 14.01.2009 | 11:15 Uhr
Jermaine Jones geht mit seinen Mitspielern und seinem Trainer hart ins Gericht
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Live
Beijing Renhe -
Dalian Yifang
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Das Chaos auf Schalke geht in die nächste Runde. Nachdem Gerald Asamoah schon Kritik am Team äußerte, schießt nun Jermaine Jones scharf gegen seine Mitspieler und den Trainer.

Auf Schalke geht auch im Trainingslager die Unruhe weiter. Nun meldet sich Jermaine Jones in der "Bild" zu Wort und schießt scharf auf seine Mitspieler. Besonders im Fokus: Kevin Kuranyi.

"Wer nicht fit ist, braucht auf dem Platz nicht rumzuturnen. Wir können jeden ersetzen. Warum sollte Asamoah wieder für Kuranyi raus?", so Jones.

Der 27-jährige Mittelfeldspieler reiht sich damit in die Kritik seiner Mitspieler Albert Streit und Gerald Asamoah ein und fordert mehr Einsatz und Kampfeswillen: "Asamoah hat vollkommen Recht. Nach dieser beschissenen Hinrunde müssen sich endlich alle den Arsch aufreißen. Namen und Verdienste dürfen keine Rolle mehr spielen. Wer nicht mitzieht, muss raus."

"Hier ist viel zu viel durchgegangen"

Nach Streit, der Trainer Fred Rutten zu viel Respekt vor großen Namen vorgeworfen hatte, attackiert nun auch Jones den Coach. "In der Hinrunde ging es in gewissen Situationen vielleicht doch nach Namen. Es reicht aber nicht, nur seine Nummer auf dem Feld spazieren zu tragen. Hier ist viel zu viel durchgegangen", wettert Jones.

Auch die Methoden von Rutten und von Manager Andreas Müller sind Jones ein Dorn im Auge: "Samstag nicht auf dem Platz zu stehen, tut einem Profi am meisten weh. Und nicht 100 oder 1000 Euro Geldstrafe. Kevin ist mein Freund. Aber ein Kuranyi kommt zu spät und spielt trotzdem. Wäre ein Asamoah zu spät gekommen, würde er bei den Amateuren spielen. Das war eine Zwei-Klassen-Gesellschaft, in der sich die Nicht-Stammspieler verarscht fühlten."

Allerdings hat sich diese Haltung von Rutten mittlerweile geändert. "Ich bin froh, dass er sich nun knallhart durchsetzt", so Jones. Nach diesen Aussagen muss er allerdings aufpassen, dass die harte Linie des Trainers nicht gleich ihn trifft.

Der FC Schalke in der Winterpause

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung