Nürnberg an Kroos interessiert

SID
Donnerstag, 20.11.2008 | 09:55 Uhr
Toni Kroos will mehr spielen. Wechselt Bayerns Talent deshalb im Winter?
© Getty
Advertisement
NBA
Sa26.05.
Cavs vs. Celtics: Macht Boston in Spiel 6 alles klar?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Der 1. FC Nürnberg hat starkes Interesse an einer Ausleihe von Bayerns Mittelfeldtalent Toni Kroos. Hertha hat auf Anfrage bereits eine Absage erhalten. Mark van Bommel wird im Winter auf keinen Fall in die Heimat wechseln.

Der 1. FC Nürnberg möchte Toni Kroos ausleihen. Seit bekannt wurde, dass das Mittelfeldtalent unzufrieden mit der Spielzeit bei Rekordmeister Bayern München ist, haben bereits zahlreiche Vereine ihr Interesse bekundet.

Manager Martin Bader bestätigt in den Nürnberger Nachrichten, dass auch der Club am 18-Jährigen dran ist: "Natürlich müssen wir auch über einen wie Kroos nachdenken." Gleichzeitig äußert er sich skeptisch: "Die Wahrscheinlichkeit, dass wir ihn kriegen, ist natürlich sehr, sehr gering."

 

Hertha hat bereits eine Absage bekommen

Auch Hertha-Manager Dieter Hoeneß hatte bereits bei seinem Bruder Uli nachgefragt, aber der Bayern-Manager ist offenbar doch entschlossen, Kroos ihn München zu halten.

Für den Rechtsfuß, der noch vor kurzem über seinen Vater Roland verlauten ließ, dass eine Ausleihe im Winter eine sinnvolle Option wäre, rudert bereits ein wenig zurück: " Ich sehe es nicht so extrem, zurzeit nicht die vielen Einsätze zu haben."

Verlässt Kroos den FC Bayern? Auch unterwegs immer top-informiert sein!

Mittlerweile beginnen Kroos die andauernden Gerüchte bereits zu nerven: "Es ist noch nichts entschieden. Ich muss auch nicht irgendwo lesen, wohin ich gehe. Wichtig ist, dass ich selbst weiß, was geschieht."

Mitte Dezember soll sich entscheiden, ob Kroos bleiben soll oder doch ausgeliehen wird.

Eindhoven kann sich van Bommel nicht leisten

Etwas klarer wird das Bild bei einer anderen Personalie: Kapitän Mark van Bommel wurde in den vergangenen Tagen mit Schalke 04, dem Hamburger SV und dem PSV Eindhoven in Verbindung gebracht.

Da die Bayern im Winter jedoch keine Spieler abgeben wollen, müsste der Abnehmer sicher tief in die Tasche greifen. Und das, obwohl van Bommel nur noch ein halbes Jahr Vertrag beim deutschen Meister hat.

PSV-Manager Arie van Kraaij hat den Gerüchten inzwischen eine Absage erteilt: "Der Mangel an Geld macht es nicht möglich. Wir müssen die Idee aus unserem Kopf werfen."

Da der FC Bayern noch immer nichts in Sachen Vertragsverlängerung unternommen hat, stehen die Zeichen weiter auf Abschied. Wenn auch erst im Sommer. Dann könnte auch der PSV wieder interessiert sein.

Mark van Bommel: Der Bayern-Kapitän im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung