Labbadia: "Viele Dinge richtig gemacht"

SID
Sonntag, 16.11.2008 | 14:29 Uhr
Leverkusens Trainer Labbadia war zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft
© Getty
Advertisement
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

Bayer Leverkusen setzt seine Erfolgsserie in der Bundesliga fort. "Wir haben heute viele Dinge richtig gemacht", stellte Bayer-Trainer Labbadia nach dem Sieg über Schalke fest.

Mit einem 2:1-Sieg über Schalke 04 hat Bayer Leverkusen die Tabellenführung in der Bundesliga behauptet. Im Gespräch fand Leverkusens Trainer Bruno Labbadia lobende Worte für seine Mannschaft.

Frage: Bruno Labbadia, Bayer Leverkusen hat in Unterzahl mit 2:1 gegen Schalke 04 gewonnen. Wie fällt Ihr Fazit aus?

Bruno Labbadia: Wir haben heute viele Dinge richtig gemacht. Vor allem haben meine Spieler die nötige Geduld an den Tag gelegt, denn Schalke steht sehr kompakt, da muss man ruhig bleiben. Dies müssen auch die Zuschauer verstehen.

Frage: Was hat Ihnen besonders gefallen?

Labbadia: Das Spiel gegen den Ball hat mir gefallen. Es wurde sehr schnell bei Ballbesitz nach vorne gespielt. Es ist nicht so einfach, gegen Schalke zwei Tore zu machen. Die Mannschaft hat sich mit ihrem Einsatz für die letzten Wochen belohnt, das freut mich besonders.

Frage: Trotzdem ist Ihre Mannschaft nach der Gelb-Roten Karte für Gonzalo Castro in der Schlussphase und vor allem nach dem Anschlusstor unter Druck geraten ...

Labbadia: Bis zum Platzverweis hatte ich gar keine Bedenken, dass es eng werden könnte. Aber es ist klar, dass Schalke in Überzahl nochmal aufkommen würde. Schalke verfügt über viel Robustheit und ist im Kopfball sehr stark. Das hat sich vor allem bei den Standards gezeigt. Sie haben das auch geschickt gemacht und sind über die Flügel gekommen. Aber meine Mannschaft hat gekämpft und wollte heute den Sieg unbedingt einfahren.

Frage: Stefan Kießling hat nicht nur das wichtige 1:0 erzielt, sondern auch ansonsten eine überzeugende Leistung geboten. Wie bewerten Sie seine Ambitionen, auch in der Nationalmannschaft berücksichtigt zu werden?

Labbadia: Wir gehen mit diesem Thema sehr offen um, reden natürlich darüber. Er hat heute nicht nur wegen seines Tores die Leistungen der letzten Wochen eindrucksvoll bestätigt. Stefan soll so weitermachen.

Leverkusen - Schalke: Daten & Fakten

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung