Beckenbauer rät Podolski zum Bleiben

SID
Freitag, 07.11.2008 | 18:53 Uhr
Franz Beckenbauer ist Präsident des FC Bayern München
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Franz Beckenbauer hat Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski zu einem Verbleib beim FC Bayern München geraten.

"Ich würde ihm vorschlagen, dass er beim FC Bayern bleibt. Er darf nicht ungeduldig sein und wenn er mal nicht spielt, gleich alles in Frage stellen. Das Beste ist, wenn er sich hier durchsetzt", sagte der Präsident des deutschen Rekordmeisters im "DSF". Der Kaiser zeigte aber auch Verständnis für die Abwanderungsgedanken des Stürmers: "Wenn Lukas der Meinung wäre, dass er hier kein Land mehr sieht, dann sollte man ihm auch sagen, dass er sich zur Winterpause was anderes suchen soll."

Die ständigen Diskussionen um den Ex-Kölner kann Beckenbauer nicht nachvollziehen. "Ich denke nicht, dass Lukas Podolski ein Problemfall ist", meinte er, "den Bären Bruno hat man ja damals erschossen - überflüssigerweise. Da haben wir alle mitgelitten und haben das bedauert. Aber soweit wollen wir hier nicht gehen. Ich mag Podolski als Mensch, er ist eine Frohnatur. Er kann gut Fußball spielen, dass zeigt er auch - nicht nur in der Nationalmannschaft, sondern auch beim FC Bayern."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung