Das Premiere Bundesliga-Studio

Von Premiere
Freitag, 28.11.2008 | 11:53 Uhr
Im Premiere Bundesliga-Studio stehen kompetente Experten Rede und Antwort
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Heimat der Fußball-Bundesligaübertragungen ist das Studio 3 in Ismaning bei München. Auf dem Gelände der Plazamedia steht eines der modernsten und neuesten Fußballstudios Europas. Auf 500 Quadratmetern bietet das Bundesligastudio alle Features, die eine Sportproduktion auf allerhöchstem Niveau erfordert.

Dazu zählen beispielsweise fahrbare LED-Wände, die sich entweder in vier Einzelsegmente teilen oder als große Gesamtprojektionsfläche nutzen lassen.

Eine Innovation sind die zehn "rotVisions": drehbare TV-Plasmabildschirme, die dynamisch, stufenlos und exakt um die orthogonale Bildachse in beide Richtungen rotieren - absolut synchron zu Bildinhalt und Sound.

3.000 LED-Einheiten und moderne Analysetools

Vom Studiohintergrund aus tauchen rund 3.000 sogenannte "Barco O-lites" - videofähige LED-Einheiten - das Studio in Sekundenbruchteilen in jede beliebige Farbe.

Darüber hinaus können beispielsweise Vereinslogos oder Realbilder in den Studiohintergrund projiziert werden. Mit einem 3-D-Analysetool können alle wichtigen Schlüsselszenen für den Zuschauer nachgestellt und aufbereitet werden.

Einmalig in Deutschland: Mithilfe des Analysetools lassen sich alle 18 Bundesligastadien als 3-D-Modell abrufen.

Kompetenz vor und hinter dem Mikrofon - mehrfach ausgezeichnet

Angeführt von Chefkommentator Marcel Reif und Moderator Sebastian Hellmann bringt eine rund 50-köpfige Redaktion jede Woche die Fußball-Bundesliga in der gewohnten Premiere Qualität auf den Bildschirm.

Reif erhielt für seine Leistungen hinter dem Premiere Mikrofon sowohl den Deutschen Fernsehpreis (2002) als auch den Grimme-Preis (2003).

Sebastian Hellmann bekam ebenfalls den Deutschen Fernsehpreis, 2005 wurde er für seine Moderation der Bundesligasendungen bei Premiere ausgezeichnet.

Zwei Jahre zuvor durfte er den Preis schon einmal entgegennehmen, damals für die Premiere Konferenzschaltung, die in der Kategorie "Beste Sportsendung" gewann.

Die Technik - über 600 Mitarbeiter sorgen für die Live-Bilder

Der hohe Premiere Produktionsstandard und die preisgekrönte Premiere Konferenzschaltung erfordern erstklassige Logistik und technisches Know-how.

Verstärkt durch die technischen Dienstleister Sportcast und Plazamedia sind an jedem Fußballwochenende rund 600 Redakteure, Experten, Kameraleute und Techniker im Auftrag von Premiere im Einsatz.

Sie verlegen wöchentlich hunderte Kilometer Kabel für Bild-, Ton-, Licht- und Kommunikationstechnik und sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Übertragungen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung