Miro Klose im Interview

Klose beklagt Bayern-Hühnerhaufen

Von Für SPOX in Gladbach: Markus Hoffmann
Sonntag, 16.11.2008 | 10:49 Uhr
Gladbachs Michael Bradley (r.) köpft das 2:2. Michael Rensing ist chancenlos, Toni Kroos schaut zu
© Imago
Advertisement
Bundesliga
MiJetzt
Alle Highlights der englischen Woche
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheff Wed -
Sheff Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk -
Lokomotiva
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille

Der FC Bayern München hat am 13. Bundesliga-Spieltag den schon sicher geglaubten sechsten Sieg in Folge leichtfertig vergeben. Im Gastspiel bei Borussia Mönchengladbach führte der Rekordmeister durch Tore von Luca Toni und Franck Ribery schon mit 2:0, ehe Außenseiter Gladbach in der 79. und 81. Minute die Treffer zum 2:2-Endstand gelangen.

Nach dem 2:2 in Gladbach hadert Miroslav Klose im Interview mit der verpassten Chance und kritisiert mangelnde Organisation und Übersicht in der Bayern-Mannschaft.

Frage: Nach der 2:0-Führung war doch eigentlich alles klar. Was war in der dramatischen Schlussphase los?

Miroslav Klose: Wir müssen einfach das dritte Tor machen. Wir hatten einige Situationen in denen wir fünf gegen drei oder vier gegen zwei in Überzahl angreifen. Das müssen wir einfach besser ausspielen.

Frage: Stattdessen bekommen Sie das Gegentor. Wie haben Sie die Szene gesehen?

Klose: Es kommt eine Ecke, kurz ausgeführt an den Strafraum, wir kommen zu spät raus und Rob Friend macht das Tor. Dann brennt natürlich der Kessel.

Frage: Danach ist bei Bayern die Ordnung verloren gegangen.

Klose: Ja, Gladbach hat mit seiner jungen und hungrigen Mannschaft die Initiative übernommen. Da haben wir uns schwer getan und Gladbach hat den Braten gerochen.

Frage: Nach fünf Siegen in Folge das erste Unentschieden. Können Sie damit leben?

Klose: Wir sind schon enttäuscht, denn wir hätten das Ding nach der 2:0-Führung nach Hause fahren müssen. Natürlich wollten wir gewinnen.

Frage: Erneut hat eine klare Führung nicht zu Sieg gereicht. Woran liegt das?

Klose: Fakt ist, dass wir uns bei einer Führung oft schwer tun und wie heute das dritte Tor nicht machen können. Wenn dann der Anschlusstreffer fällt, sind wir verunsichert und laufen wild durch die Gegend und halten unser Konzept nicht mehr ein.

Frage: Wie kann man das abstellen? Michael Bradley stand beim Ausgleich ja völlig frei.

Klose: Wir müssen uns einfach besser organisieren und so schnell wie möglich wieder in unsere Ordnung finden, so dass der Gegner das Gefühl hat, dass dort keiner vorbei kommt. Das haben wir heute natürlich falsch gemacht.

Frage: Hoffenheim und Leverkusen haben gewonnen. Wie sehr ärgert Sie das?

Klose: Wir waren an den beiden dran. Deshalb ist es umso bitterer, dass wir heute keinen Dreier geholt haben. Aber wir müssen nach vorne schauen, unser nächstes Heimspiel unbedingt gewinnen. Dann hoffen wir, dass die da vorne ausrutschen, das ist ganz klar.

Frage: Kommt die Länderspielpause für die Aufarbeitung des Spiels nicht ungelegen?

Klose: Das ist sicher ein Nachteil. Aber das wirft uns nicht zurück. Nach dem Länderspiel gilt unsere volle Konzentration dem Heimspiel gegen Cottbus. Und da muss ein Sieg her und eine überzeugende Leistung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung