Bundesliga-Splitter

Wegen Ochs: Funkel kritisiert Jogi Löw

Von SPOX
Samstag, 15.11.2008 | 23:03 Uhr
Frankfurts Trainer Friedhelm Funkel ist sauer auf Joachim Löw
© Getty
Advertisement
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Wolfsburg: Die Highlights vom Freitag
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby County -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Pacos Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

In der Bundesliga gibt es Zoff: Frankfurts Trainer Friedhelm Funkel kritisiert Bundestrainer Joachim Löw, weil der statt Frankfurts Patrick Ochs lieber zwei Bundesliga-Neulinge für das Spiel gegen England nominiert hat. Derweil denkt Hertha BSC Berlin über eine Rückkehr von Gilberto in die Hauptstadt nach. Und gleich vier Bundesliga-Klubs jagen ein schweizer Talent.

"Nix gegen die beiden Aufsteiger - aber ihre Nominierung kommt ein bisschen früh", kritisierte der Frankfurter Trainer die Nationalmannschafts-Berufung von Marvin Compper und Tobias Weis bei "Bild.de".

Statt der beiden Hoffenheimer Youngster hätte Funkel lieber einen seiner Spieler im Aufgebot für den Klassiker gegen England gesehen: "Schade, dass Patrick Ochs nicht mal die Möglichkeit bekommt. Er zeigt seit Jahren stabile Leistungen und ist seit Wochen absoluter Leistungsträger bei uns."

Stuttgart und Dortmund an Ochs interessiert?

Ochs' Qualitäten sind auch in der Bundesliga nicht unbeobachtet geblieben: Angeblich haben Stuttgart und Dortmund ein Auge auf den 24-Jährigen geworfen.

Der Frankfurter Verteidiger selbst wollte sich nicht zu der verpassten Nominierung äußern. Sein Berater teilte jedoch mit, dass Ochs nun in den nächsten Monaten "noch härter für sein Ziel arbeiten wird". Ochs wäre der erste Frankfurter Nationalspieler seit Bernd Schneider, der 1998 den Sprung schaffte.

Kehrt Gilberto zur Hertha zurück? In der Bundesliga läuft es für die Berliner derzeit sehr gut. Aber die Hertha-Verantwortlichen sondieren trotzdem weiter den Transfermarkt.

Im Zentrum des Interesses steht der Brasilianer Gilberto, der bereits von 2004 bis Anfang 2008 für die Berliner spielte. Gilberto hatte die Hertha damals für 2,8 Millionen Euro in Richtung Tottenham Hotspur verlassen.

Gilberto bei Tottenham nur Ersatz

Dort konnte er seitdem aber nie wirklich Fuß fassen: Seit seinem Wechsel brachte es der Brasilianer in England auf lediglich sieben Premier-League-Einsätze. Auch unter dem neuen Trainer Harry Redknapp bekommt er wohl keine Chance mehr.

Nach Informationen der "BZ" ist Gilberto, der in seiner Zeit bei der Hertha überzeugte, in der Führungsspitze der Berliner daher schon länger ein Thema. Einen direkten Kontakt soll es aber bislang noch nicht gegeben haben.

Bundesliga-Quartett will Almen Abdi: Gleich vier Vereine aus der Bundesliga sind angeblich hinter dem 22-jährigen Almen Abdi vom FC Zürich her.

Der schweizer Mittelfeld-Regisseur steht angeblich auf dem Wunschzettel von Werder Bremen, dem 1. FC Köln, dem Hamburger SV und Hertha BSC Berlin.

Bei der Hertha würde Abdi wieder auf seinen Ziehvater Lucien Favre treffen, der ihn schon im Alter von 16 Jahren in die erste Mannschaft des Zürcher Stadtklubs geholt hatte.

Seitdem hat Abdi in der Schweiz noch einmal einen Riesen-Sprung gemacht und feierte auch sein Debüt in der Nationalmannschaft.

Das Problem: Abdis Vertrag bei den Zürchern läuft erst im Juni 2010 aus und die Schweizer könnten deshalb noch eine ordentliche Ablösesumme für ihr Supertalent verlangen.

Alle Daten und Fakten zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung