Klinsmann: "Klose auf gutem Weg"

SID
Donnerstag, 11.09.2008 | 16:41 Uhr
Fußball, Bundesliga, Jürgen Klinsmann, FC Bayern München, Philipp Lahm, Miroslav Klose, Bastian Schweinsteiger, Marcel Jansen, Lukas Podolski, Martin Demichelis, Ernesto Sosa, EM 2008, Joachim Löw
© Getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Nach dem Dreierpack von Nationalstürmer Miroslav Klose setzt Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann auch im Verein auf einen Befreiungsschlag für den Angreifer.

"Miro ist noch nicht da, wo er hin soll, aber er ist auf einem guten Weg", erklärte der Trainer des FC Bayern München auf der Homepage des deutschen Rekordmeisters. "Das war in der täglichen Arbeit abzusehen. Wir wussten, dass die Tore irgendwann wiederkommen."

Mit seinen drei Treffern zum 3:3 hatte der zuletzt schwächelnde Klose der deutschen Nationalmannschaft im WM-Qualifikationsspiel in Finnland immerhin einen Punkt gerettet.

"Wir wussten, dass er irgendwann wieder treffen würde", sagte auch Manager Uli Hoeneß. "Es war nur eine Frage der Zeit." In den letzten 18 Bundesliga-Spielen konnte Klose nur zwei Treffer erzielen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung