Donnerstag, 11.09.2008

Bundesliga

HSV mit Neves gegen Leverkusen

Trainer Martin Jol kann beim Heimspiel des Hamburger SV gegen Bayer Leverkusen nahezu aus dem Vollen schöpfen. Nachdem die 13 Nationalspieler, die zu Länderspieleinsätzen unterwegs waren, wieder nach Hamburg zurückgekehrt sind, hat Jol die Qual der Wahl.

Bundesliga, Hamburger SV, Thiago Neves
© Getty

Neuzugang Alex Silva, der nicht rechtzeitig in Hamburg eintrifft und der Öffentlichkeit vorgestellt wird, ist jedoch noch kein Kandidat für das Spiel (Samstag, 15:30 im SOPX-Ticker und bei Premiere). Sein brasilianischer Landsmann Thiago Neves gehört dagegen zur Start-Elf.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Er ist ein bisschen wie van der Vaart", lobte Jol seinen neuen Mittelfeld-Regisseur. "Er kann rechts spielen, als zweiter Stürmer aber auch als zehner. Bei uns soll er die Verbindung zwischen Mittelfeld und Angriff herstellen. Mit ihm haben wir mehr Möglichkeiten."

Der rund 7,5 Millionen Euro teure Neves von Fluminense Rio de Janeiro soll das Spiel des HSV ordnen und zudem wie van der Vaart Tore erzielen.

Leverkusen spielerisch stark

Anders als gegen Bayern München (2:2) und Arminia Bielefeld (4:2) will der HSV gegen Leverkusen nicht in Rückstand geraten. "Zweimal 0:2 zurückzuliegen ist sicherlich keine Stärke, aber wir haben danach immer Moral bewiesen", sagte Jol.

Der Niederländer sprach respektvoll über den Rivalen. "Wir haben Leverkusen gut beobachtet. Es ist eine der spielerisch stärksten Mannschaften der Bundesliga." Dennoch wollen sich die Hamburger mit einem Sieg für die Tabellenspitze in der Bundesliga empfehlen.

Hier geht's zum Steckbrief von Thiago Neves

Das könnte Sie auch interessieren
Guido Burgstaller erzielte gegen Bayer Leverkusen seinen dritten Bundesliga-Doppelpack

Schalke fertigt desolate Werkself ab

Hakan Calhanoglu ist seit Februar gesperrt

Calhanoglu: "Interesse anderer Klubs, aber ..."

Marc Bartra hat sich zurückgemeldet

17 Tage nach Anschlag: Bartra zurück auf dem Trainingsplatz


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.