BVB: Ärger um Hajnal

Berater spricht von Trennung

Von SPOX
Mittwoch, 24.09.2008 | 09:17 Uhr
Borussia Dortmund, Hajnal, Schweinsteiger
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Borussia Dortmund ist nach der anfänglichen Euphorie wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Die bittere Niederlage im UEFA-Cup gegen Udinese Calcio (0:2) und dann auch noch die 1:4-Pleite gegen Aufsteiger 1899 Hoffenheim am vergangenen Spieltag haben der Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp mächtig zugesetzt.

Hinzu kommt die Formkrise von Kapitän Sebastian Kehl, der gegen Hoffenheim gar nicht erst spielen durfte. Da bietet sich das heutige Pokalspiel gegen Hertha BSC Berlin (Mi., 20.15 Uhr im SPOX-TICKER und im Internet TV) für eine Wiedergutmachung an, doch der Ärger beim BVB hört nicht auf.

Denn jetzt soll auch noch Mittelfeldspieler Tamas Hajnal den Beleidigten spielen, das berichtet jedenfalls die "Bild". Der 27-Jährige ist unzufrieden, weil er nicht als Spielmacher, sondern im defensiven Mittelfeld eingesetzt wird.

Wechsel nicht ausgeschlossen

"Tamas ist mit der Zusage geholt worden, dass er als Zehner spielt. Nur deswegen ist er zum BVB gewechselt. Mit seinen 1,68 Metern ist er nicht da, um im defensiven Mittelfeld Kopfbälle zu holen und zu grätschen," äußerte sich Hajnals Berater Marc Wilmots zu der Situation seines Schützlings.

Sogar einen Wechsel des Ungarn schließt der Ex-Schalker nicht aus: "Wenn sich das nicht ändert, muss sich der Klub überlegen, ob es für beide Seiten nicht das Beste ist, sich zu trennen."

Die 2. Runde des DFB-Pokals im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung