Augenboden- und Jochbeinfraktur

Nilsson verletzt sich schwer

SID
Samstag, 16.08.2008 | 19:13 Uhr
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Cottbus - Bundesliga-Neuling 1899 Hoffenheim muss mindestens sechs Wochen auf seinen schwedischen Verteidiger Per Nilsson verzichten.

Der 25-Jährige, der 2007 von Odd Grenland nach Hoffenheim gekommen war, zog sich beim 3:0-Sieg seines Clubs beim FC Energie Cottbus eine Bruch des Augenbodens sowie eine Jochbein-Fraktur zu.

Nilsson konnte nicht mit der Mannschaft im Flugzeug zurückfliegen, sondern musste mit dem Auto zurücktransportiert werden, wie 1899-Manager Jan Schindelmeiser mitteilte. Nilsson soll wahrscheinlich bereits am Folgetag operiert werden.

Kein Vorwurf an Kukielka

In einem Zweikampf war Nilsson vom Ellenbogen des Polen Mariusz Kukielka im Gesicht getroffen worden. Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick wollte Kukielka keinen Vorwurf machen: "Das passiert im Fußball immer wieder mal, dass bei einem Zweikampf die Arme zu hoch sind. Ich unterstelle ihm da keine Absicht."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung