Kreuzbandriss bei Dede bestätigt

SID
Sonntag, 17.08.2008 | 11:25 Uhr
© Getty
Advertisement
NBA
Sa26.05.
Cavs vs. Celtics: Macht Boston in Spiel 6 alles klar?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Dortmund - Borussia Dortmund musste den 3:2-Erfolg gegen Bayer Leverkusen am ersten Spieltag teuer bezahlen.

Wie der BVB nun bestätigte zog sich Abwehrspieler Dede einen Kreuzbandriss im linken Knie zu und fällt damit mehrere Monate aus. 

"Das sind unerfreuliche Dinge. Es hat uns hart getroffen. Da rückt das Spiel in den Hintergrund", befand Klopp. Dede wird am Montag von Dr. Jürgen Eichhorn in Straubing operiert.

"Harter Schlag"

Der Brasilianer, der sich bei einem Zweikampf das Knie verdrehte und weinend in den Katakomben der Baustelle BayArena lag, erhielt großen Zuspruch von der Mannschaft. "Alle Spieler waren bei ihm und haben ihn getröstet, aber so einen wie ihn kann man nicht gleichwertig ersetzen", urteilte Mitspieler Mats Hummels.

"Sein Ausfall ist ein harter Schlag für uns, weil er ein absoluter Leistungsträger ist", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Entwarnung bei Weidenfeller

Roman Weidenfeller könnte dagegen schon am 3. Spieltag in Cottbus wieder dabei sein. Der BVB-Keeper hatte sich kurz vor der Pause eine klaffende Fleischwunde im linken Oberschenkel zugezogen.

Weidenfeller wird mit einem Antibiotikum behandelt, damit sich die Wunde nicht entzündet.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung