Bundesliga

Remis im Duell Köln gegen München

SID
Samstag, 26.07.2008 | 19:54 Uhr
1. FC Köln, Bayern, München, Bundesliga
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Köln - Der FC Bayern München muss in der Saisonvorbereitung weiter auf den ersten Sieg gegen einen Bundesliga-Konkurrenten warten.

Das Duell zwischen dem deutschen Rekordmeister München und Aufsteiger 1. FC Köln blieb ohne Sieger. Die beiden Bundesligisten trennten sich vor 42 000 Zuschauern im Kölner Stadion 0:0.

Drei Wochen vor dem Ligastart war beiden Mannschaften anzumerken, dass in den vergangenen Tagen körperlich anstrengende Kraft- und Ausdauerübungen beim Training im Vordergrund standen. Spielerische Höhepunkte hatten Seltenheitswert.

Podolski blieb blass

Das Spiel war auch die Rückkehr von Lukas Podolski an seine alte Wirkungsstätte. Erstmals seit seinem Wechsel nach München im Sommer 2006 spielte der Nationalstürmer gegen seinen früheren Verein.

Jetzt Podolski kaufen? Schau im SPOX-Spieler-Rating für Online-Manager nach

Der 23-Jährige stand - anders als bei der 1:2-Niederlage vor drei Tagen gegen Borussia Dortmund - 90 Minuten auf dem Platz. Doch wie die meisten Bayern-Spieler konnte auch Podolski kaum Akzente setzen. Ein Schuss knapp neben das Tor (45.) und ein guter Pass auf Joseph Ngwenya (47.) - ansonsten fiel der Angreifer kaum auf.

Die besten Chancen der Bayern, bei denen Luca Toni (Muskelverhärtung in der Wade) und Tim Borowski (Innenbanddehnung im Knie) fehlten, vergaben Miroslav Klose (18.) und Bastian Schweinsteiger (71.).

Bei den Kölnern prüfte Miso Brecko (37./47.) Bayern-Torwart Michael Rensing. Adil Chihi (71.) verpasste den Ball freistehend vor dem Tor.

Trainingsfreier Montag beim FCB 

Toni dürfte nach vier Wochen harter Vorbereitung der trainingsfreie Montag entgegen kommen. Trainer Jürgen Klinsmann gönnte seinen Profis nach 28 Trainingstagen, an denen meistens zweimal trainiert wurde, erstmals eine Verschnaufpause.

Doch nicht nur über die Freizeit können sich Borowski und seine Mitstreiter freuen, sondern auch über neue Autos. Vor dem Abflug nach Tokio bekommen die Münchner am Dienstag die Schlüssel für ihre neuen Dienstwagen von Sponsor Audi überreicht.

Ob Borowski und Toni zum Testspiel beim Partner Urawa Red Diamonds mitreisen, wurde noch nicht bekanntgegeben. Beide begannen aber bereits mit einem Reha-Programm am Leistungszentrum an der Säbener Straße in München.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung