Mittwoch, 30.07.2008

Testspiele vom Mittwoch

Schwarzer Mittwoch für die Bundesliga-Klubs

München - Der VfB Stuttgart verliert das Testspiel gegen den FC Arsenal London mit 1:3. Nicht nur die Schwaben zeigen in dieser Phase der Vorbereitung Schwächen. Cottbus, Wolfsburg, Frankfurt und Bielefeld unterliegen gegen unterklassige Gegner. Lediglich Bremen setzt sich souverän durch.

stuttgart, arsenal london
© Getty

Zur Saisoneröffnung hat der VfB vor 50.000 Zuschauern seine Grenzen aufgezeigt bekommen. In einer offenen ersten Halbzeit avancierte Neuzugang Jens Lehmann dank mehrerer Paraden zum Publikumsliebling.

"Jens hat sensationell gehalten und ist ein Rückhalt für die Mannschaft", zeigt sich Armin Veh angetan. "Er wird ein ganz wichtiger Spieler von uns sein", so der VfB-Trainer weiter.

Im zweiten Durchgang machten sich die vielen Wechsel - die Schwaben tauschten alle Feldspieler - bemerkbar. Trotz der VfB-Führung durch den eingewechselten Yildiray Bastürk (50.) spielten die Gäste ihre Klasse aus und gewannen letztlich verdient mit 3:1.

Die Tore für Arsenal erzielte Vela (58.), Bendtner (65.) und der 16-jährige Wilshere (73.).

 

Energie Cottbus - FC Augsburg 1:6:  Bundesligist Energie Cottbus hat zum Abschluss seines Trainingslagers in Bayern eine peinliche Pleite kassiert.

Die müden Lausitzer unterlagen 1:6 (1:3) bei Zweitligist FC Augsburg. Lediglich 24 Stunden nach dem 1:1 gegen Griechenlands Vizemeister AEK Athen war nur  Vasiljevic (13.) zum zwischenzeitlichen 1:1 erfolgreich.

VfL Wolfsburg - FC Ingolstadt 2:3: Die Wölfe verloren ihr Testspiel gegen den Zweitliga-Aufsteiger Ingolstadt mit 2:3. Zweimal lief der VfL Wolfsburg einem Rückstand hinterher. Vor der Pause glich Schäfer (45.) aus, nach dem Wiederanpfiff egalisierte Grafite (53.) per Elfmeter. Doch Ingolstadt hatte den längeren Atem und erzielte durch Wohlfarth in der 73. Minute den 3:2-Endstand.

"Der Sieg für Ingolstadt geht in Ordnung. Wir haben von Beginn an nicht ins Spiel gefunden", sagt Felix Magath auf der Internetseite des VfL. "Wir haben gesehen, dass wir noch zu arbeiten haben."

Werder Bremen - Hansa Rostock 5:1: Werder Bremen kann aufatmen. Der zuletzt angeschlagene Stürmer Almeida meldete sich zurück und traf im Testspiel gegen Hansa Rostock doppelt (48. und 78.). Den Torreigen eröffnete Vranjes bereits in der zweiten Minute. Rosenberg (36.) und Özil (84.) waren die weiteren Torschützen. Auf Seiten der Rostocker traf Dorn (65.)

Eintracht Frankfurt - Astoria Walldorf 0:1: Im kleinen Lokalderby hatte Favorit Eintracht Frankfurt das Nachsehen und verlor beim Oberligisten Walldorf mit 0:1. Das Tor des Tages erzielte Froschauer in der 72. Minute. Frankfurt war über die komplette Spieldauer überlegen, konnte aber klare Torchancen nicht nutzen. Eintracht-Stürmer Meier musste noch vor dem Seitenwechsel mit einer Verhärtung im Oberschenkel ausgewechselt werden.

Arminia Bielefeld - RW Ahlen 1:2: In einer schwachen Partie erwischten die Arminen den besseren Start und gingen schnell durch Eigler (10.) in Führung. Rot-Weiß Ahlen konnte die Partie jedoch durch einen Doppelpack von DiGregorio (32., 68.) drehen. 

"Natürlich ist diese Testspiel-Niederlage ärgerlich", sagte Michael Frontzeck auf der Internetseite der Arminia, doch der Bielefeld-Trainer konnte der Niederlage bereits etwas Positives abgewinnen: "Wir sind gut ins Spiel gekommen, haben insbesondere in der ersten Halbzeit gut kombiniert. Das 1:0 war klasse herausgespielt."

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.