Montag, 02.06.2008

Transfer geplatzt

Basa doch nicht zum BVB

Dortmund - Der Transfer von Marko Basa zu Borussia Dortmund ist geplatzt. "Wir ziehen uns zurück und werden einen anderen Innenverteidiger verpflichten. Ich sehe keine Chance mehr, diesen Transfer noch zu realisieren", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Bundesliga, Dortmund, Borussia, BVB, Marko Basa
© Getty

Wie der "Kicker" und die "Ruhr Nachrichten" berichteten, fordert der französische Club UC Le Mans weiter eine Ablöse in Höhe von acht Millionen Euro. Der BVB ist aber nicht bereit, mehr als sechs Millionen Euro für den 25 Jahre alten Serben zu bezahlen.

Mit Basa hatte die Borussia bereits vor Wochen Einigung über einen Vierjahresvertrag erzielt.

Ausschau nach Alternativen

"Le Mans hat sich in finanzieller Hinsicht keinen Schritt bewegt", klagte Zorc. Deshalb will er nun die Suche nach einem anderen Manndecker intensivieren: "Irgendwann müssen wir sehen, dass es nicht zu spät wird, um Alternativlösungen zu realisieren."

Weil der Klub in der vorigen Saison die meisten Gegentore in der Bundesliga (62) kassiert hatte, soll die Deckung stabilisiert werden. Die Verpflichtung des 22-jährigen Brasilianers Felipe Santana war ein erster Schritt in diese Richtung.

Das könnte Sie auch interessieren
Klubs aus China und Russland sollen an Pierre-Michel Lasogga interessiert sein

Pierre-Michel Lasogga nach China oder Russland?

Der Abgang von Haris Seferovic nach Portugal ist offenbar beschlossene Sache

Medien: Seferovic-Wechsel zu Benfica perfekt

Der Videobeweis wird wohl auch in der Bundesliga bald Alltag

Videobeweis: Simulation erfolgreich


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
22. Spieltag

Bundesliga, 21. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.