Nürnberg bestätigt Weggang von Koller

SID
Montag, 23.06.2008 | 20:40 Uhr
Jan Koller, 1. FC Nürnberg
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Nürnberg - Tschechiens Rekordtorschütze Jan Koller wechselt vom Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg zum russischen Klub Krylija Samara.

Der 35 Jahre alte Profi habe beim Tabellensechsten der Premier Liga einen Zweijahresvertrag unterschrieben, sagte Nürnbergs Manager Martin Bader.

"Wir haben uns geeinigt. Der Wechsel ist heute Abend fix gemacht worden", sagte Bader. Es habe für Koller, der verschiedene Angebote hatte, eine "zufriedenstellende Ablösesumme" gegeben.

Ablöse soll bei einer Million Euro liegen

Nach Angaben des russischen Internetportals "sports.ru" trafen sich Koller und Vertreter des russischen Klubs während der EM in Österreich, um die Wechselmodalitäten zu klären. Der Verein aus der Wolga-Stadt soll rund eine Million Euro für den Angreifer zahlen.

Koller hatte nach dem EM-Ausscheiden der Tschechen seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt, für die er in 90 Länderspielen 55 Tore erzielt hatte.

Im Kader von Samara, für die er bereits am 5. Juli gegen Tabellenführer Kasan antreten soll, trifft er seinen tschechischen Landsmann Jiri Jarosik. Koller war erst im Winter aus Monaco nach Nürnberg gewechselt, konnte den Abstieg des Traditionsvereins aber auch nicht verhindern.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung