Mittelfeld-Allrounder kommt

Frankfurt verpflichtet Korkmaz

SID
Mittwoch, 04.06.2008 | 18:34 Uhr
Fußball, Bundesliga, Eintracht Frankfurt, Ümit Korkmaz, Rapid Wien, Friedhelm Funkel
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Frankfurt/Main - Bundesligist Eintracht Frankfurt hat sich für die kommende Saison mit dem österreichischen Nationalspieler Ümit Korkmaz verstärkt. Dies gab der bisherige Klub des 22-Jährigen, Rapid Wien, auf seiner Internetseite bekannt.

Eintracht-Coach Friedhelm Funkel konnte die Verpflichtung noch nicht als Vollzug melden, bestätigte aber großes Interesse an dem Spieler. "Ich weiß nicht genau, wie weit der Transfer perfekt ist. Es stimmt aber, dass wir großes Interesse an dem Spieler haben", sagte Funkel.

Nach Angaben der Frankfurter soll der Sohn türkischer Einwanderer einen bis zum 30. Juni 2012 datierten Vertrag bei den Hessen unterschreiben. Die Transfervereinbarung mit dem österreichischen Rekordmeister sei bereits unterzeichnet, teilte der Verein mit.

Neuzugang gilt als Allrounder

Wie der österreichische Erstligist mitteilte, vereinbarten beide Vereine über die Höhe der Ablösesumme Stillschweigen. Korkmaz, der im Mittelfeld variabel einsetzbar ist, absolvierte in der abgelaufenen Saison 31 Spiele für Rapid, in denen er zwei Tore erzielte.

"Er hat eine überragende Rückrunde gespielt und damit auch den Sprung in die Nationalmannschaft geschafft. Er ist stark im Eins gegen Eins und sehr dribbelstark. Er will bei uns den nächsten Schritt in seiner Karriere machen und hat eine gute Entwicklung vor sich", meinte Funkel.

Franktfurt macht das beste Angebot

Sein Debüt im Team der Österreicher, für die er auch bei der Europameisterschaft im Einsatz sein wird, gab der 1,74 Meter große Offensivspieler im Mai beim Länderspiel gegen Nigeria.

"Frankfurt machte in der Summe sowohl für den Spieler als auch für Rapid das beste Angebot", sagte Rapids Sportdirektor Alfred Hörtnagl, der das Interesse weiterer Vereine bestätigte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung