Bundesliga

Rekord: Cottbus macht neun Millionen Euro Gewinn

SID
Mittwoch, 21.05.2008 | 22:12 Uhr
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Cottbus - Fußball-Bundesligist FC Energie Cottbus hat das Geschäftsjahr 2007 mit einem Rekord-Gewinn von neun Millionen Euro vor Steuern abgeschlossen.

"Wir haben mit dem Klassenerhalt in der Bundesliga nicht nur unser sportliches Ziel erreicht. Wirtschaftlich betrachtet, feierte der FC Energie das erfolgreichste Jahr seiner Vereinsgeschichte", sagte Präsident Ulrich Lepsch auf der Jahreshauptversammlung in Cottbus.

Die Einnahmen hätten gegenüber dem Vorjahr um 80 Prozent zugenommen, die Aufwendungen seien nur um 40 Prozent gestiegen. "Wir können erstmals seit zehn Jahren wieder ein positives Vereinsvermögen bilanzieren", erklärte Lepsch. Die Lizenz für die kommende Spielzeit hatte Energie ohne Auflagen erhalten.

Kritik an eigenen Talenten

Der Präsident hob die Leistung des Teams und des Trainerstabes hervor: "Die Mannschaft hat sich unter Bojan Praßnikar enorm weiterentwickelt und immer an ihre Fähigkeiten geglaubt." Kritik übte er an der Entwicklung eigener Talente: "Dafür, dass wir so viel Geld in die Nachwuchs-Förderung stecken, kommt da zu wenig raus." In die kommende Saison geht Energie mit einem Gesamtetat von 23 Millionen Euro. "Der Klassenerhalt ist dabei erneut unser Ziel", sagte Lepsch.

Der Präsident versprach, weiter in die Mannschaft zu investieren. Leistungsträger sollten gehalten und das Team auf wenigen Positionen gezielt verstärkt werden.

Keine Spur von "FC Balkan" 

Im vergangenen Jahr seien drei Millionen Euro für Ablösen ausgegeben worden, so viel wie noch nie. "Aber Vereine wie Stuttgart, die im Vorjahr für den relativ unbekannten Rumänen Marica acht Millionen bezahlt haben, machen uns sogar in Osteuropa die Preise kaputt", sagte er. "Und dieser FC Balkan- Vorwurf, der immer mal wieder kommt, ist lächerlich. Dann ist Hamburg der FC Afrika."

Investieren will Energie auch in die Infrastruktur. Der Bau einer Südtribüne sei in der Vorbereitung, zudem solle die medizinische Abteilung ausgebaut werden. Der brasilianische Verteidiger Vragel da Silva hat zudem seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung