Bundesliga

Rekordkulisse für Kahn und Hitzfeld

SID
Mittwoch, 28.05.2008 | 10:00 Uhr
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Kalkutta - Bei tropischer Hitze und vor über 120 000 Zuschauern haben Oliver Kahn und Ottmar Hitzfeld ihren Abschied vom FC Bayern München gefeiert.

Mit dem 3:0 (2:0)-Sieg gegen den indischen Mohun Bagan AC in Kalkutta, Asiens ältesten Fußball-Club, beendeten der 38 Jahre alte Torhüter und Erfolgstrainer Hitzfeld offiziell ihre Karriere beim deutschen Fußball-Rekordmeister.

Kahn wird in Zukunft als Fußball-Experte beim ZDF arbeiten, Hitzfeld betreut ab der kommenden Saison die Schweizer Nationalmannschaft.

Kahn erhält teures Geschenk

Der rauschende Empfang im Saltlake Stadium in Kalkutta hatte auch Kahn nach fast 21 Jahren Profikarriere und 14 Jahren FC Bayern trotz 40 Grad Hitze nicht kalt gelassen.

"Es ist etwas Außergewöhnliches, wenn man vor so einer Kulisse sein letztes Spiel machen darf", meinte der Bayern-Kapitän, der wie alle Bayern noch nie vor so einer Kulisse gespielt hat.

Von tosendem Beifall der indischen Zuschauer begleitet, ging Kahn in der 55. Spielminute aus dem Tor und machte seinem Nachfolger Michael Rensing Platz.

Vor seinem letzten internationalen Einsatz hatte Kahn von den Gastgebern eine Trophäe aus Gold mit 8640 Diamanten überreicht bekommen, in der Halbzeitpause wurde er mit Pokalen und anderen Auszeichnungen überhäuft.

Schlaudraff wieder treffsicher

"Vielen Dank. Das ist ein großer Moment in meiner Karriere", sagte Kahn, der sich im August mit der Partie gegen die deutsche Nationalmannschaft in der Allianz Arena von den Münchner Fans verabschieden wird.

Beim Sieg gegen den Tabellenvierten der indischen I-League erzielten Jan Schlaudraff (2), der in der kommenden Saison für Hannover 96 spielen wird, und Zé Roberto die Tore für die ohne zahlreiche Stammspieler angetretenen Bayern.

In der hektischen Schlussphase der Partie sah Bayerns Brasilianer Breno nach einem groben Foul die Rote Karte.

Zum Auftakt ihrer Fernostreise hatten die Bayern vor eine Woche in Jakarta die Nationalmannschaft Indonesiens mit 5:1 geschlagen. Schlaudraff war dabei mit drei Treffern der erfolgreichste Torschütze der Münchner.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung