Vor dem Werksduell

Bayer geschockt - Wölfe wollen Sieg

SID
Samstag, 26.04.2008 | 12:56 Uhr
Schneider. EM 2008, Bayer Leverkusen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Leverkusen - Bayer 04 Leverkusen muss vor dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg noch immer die Nachricht über den Ausfall von Bernd Schneider bis zum Saisonende verdauen.

Der 34 Jahre alte Nationalspieler wurde wegen eines Bandscheibenvorfalls an der Halswirbelsäule operiert.

Dagegen wird aller Voraussicht nach Tranquillo Barnetta nach seinen Adduktorenproblemen wieder in die Anfangsformation des Werksvereins zurückkehren.

Grafite und Dejagah zurück - Hoffnung für Wolfsburg

Bayer-Trainer Michael Skibbe bezeichnete die Partie gegen Wolfsburg (43 Punkte) als ein Finalspiel um einen UEFA-Cup-Platz.

Leverkusen (47) hatte zuletzt bei Arminia Bielefeld mit 0:1 verloren. Der VfL Wolfsburg konnte in bisher zehn Auswärtsspielen gegen Bayer kein einziges Mal gewinnen.

"Uns haben diejenigen Mannschaften immer gut gelegen, die in der Tabelle vor uns rangieren", sagte Wolfsburgs Chefcoach Felix Magath.

Er setzt dabei vor allem auf Torjäger Grafite, der nach seiner Rot-Sperre (fünf Spiele) wieder in die Startelf zurückkehrt.

Auch Askhan Dejagah hat seine Gelb-Sperre abgesessen, muss aber wegen Oberschenkelproblemen um seinen Einsatz bangen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung