Rummenigge: Keine Großeinkäufe für Klinsmann

SID
Sonntag, 02.03.2008 | 10:50 Uhr
bayern münchen, rummenigge, klinsmann, bundesliga
© DPA
Advertisement
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

München - Ohne neue Millionen-Verpflichtungen soll beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München die Ära von Trainer Jürgen Klinsmann beginnen.

"Wir sind der Meinung, dass wir beim FC Bayern einen Klassekader und keine größeren Baustellen haben", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge der "Welt am Sonntag" in einem Interview mit Blick auf die kommende Spielzeit.

Mit Klinsmann sei die Frage allerdings noch nicht abschließend geklärt, betonte Rummenigge. "Am Ende werden wir sehen, ob noch Bedarf besteht."

Risiko nicht immer tragbar

Einen ähnlichen Großeinkauf wie zu Beginn der vergangenen Saison schloss Rummenigge aber aus. "So einen Kraftakt, wie wir ihn letztes Jahr gemacht haben, können wir als FC Bayern nicht jedes Jahr machen. Es sei denn, man geht großes Risiko."

Angesichts des zu erwartenden Medienrummels um den früheren deutschen Nationaltrainer erwägt der deutsche Rekordmeister eine stärkere Abschottung. "Da eine Entscheidung zu fällen, ist nicht einfach. Denn wir müssen einerseits gewährleisten, dass der FC Bayern nach wie vor als ein familiärer Klub betrachtet wird, andererseits aber auch dafür sorgen, dass der Trainer und die Mannschaft in Ruhe arbeiten können."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung