Bundesliga

Kartellamt: Vermarktung niemals optimal

SID
Mittwoch, 12.03.2008 | 12:44 Uhr
bundesliga
© DPA
Advertisement
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Do19:00
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Sa16:00
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Super Cup
Sa21:00
Monaco -
PSG
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Di18:30
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Mi00:15
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Do02:45
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Fr02:45
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Fr20:45
Monaco -
Toulouse
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Sa16:00
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:15
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So17:00
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
So17:00
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
So17:00
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
So19:00
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Berlin - Das Bundeskartellamt bewertet die Prüfung des neuen TV-Vertrags der Deutschen Fußball Liga (DFL) mit der Kirch-Tochter KF 15 als äußerst kompliziert.

"Es gibt eine extreme Breite der Interessen, eine Lösung wird sehr schwierig", sagte Behördenchef Bernhard Heitzer in Berlin.

Es gebe sowohl gute Argumente für eine Zentral- als auch für eine Einzelvermarktung der künftigen Bundesliga-Rechte. Es sei verständlich, dass Bayern München lieber eine individuelle Vermarktung wolle, weil der Rekordmeister dann mehr verdienen könne. Kleinere Klubs wie Zweitligist 1860 München hätten eher das Interesse, Geld aus einem Topf der Zentralvermarktung zu bekommen.

"Wir müssen da eine vernünftige Lösung finden, die aber nicht optimal sein kann", sagte Heitzer.

DFL unter Zeitdruck 

Seine Behörde hatte Bedenken gegen die Zentralvermarktung angemeldet. Darauf beruht aber der Sechsjahreskontrakt mit einem Gesamtvolumen von drei Milliarden Euro.

Die DFL steht nun unter Zeitdruck. Die Liga bereitet mit KF 15 die Ausschreibung der TV- Rechte für die Spielzeiten 2009/2010 bis 2011/2012 vor. Die Kirch-Tochter hat dem Dachverband im Schnitt 500 Millionen Euro pro Saison garantiert.

DFL und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) führen derzeit Gespräche mit dem Kartellamt. Die Wettbewerbshüter durchsuchten am 26. Februar Geschäftsräume von DFB und DFL wegen des Verdachts der Absprache bei der Sponsorensuche.

Heitzer sagte, bei dieser Prüfung werde auch die Gemeinwohlorientierung des DFB eine Rolle spielen. Es sei "schon ernst zu nehmen", dass der Verband mit seinen Einnahmen den Amateur- und Frauenfußball sowie Bolzplätze für Kinder fördere.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung